Mittwoch, 25. Mai 2016

Karierte Seiten (Muster-Mittwoch 181)

Meine liebsten Urlaubs-Souvenirs sind Papiere. Nicht nur schöne Geschenk-und Schmuckpapiere, sondern auch einfach schnöde Schulhefte oder Ringbucheinlagen, wenn sie interessante Lineaturen oder andere Karomuster haben als üblich.



So besitze ich ein spanisches blau-kleinkariertes Heft, in dem ich schon einige Musterentwürfe gemacht habe, dünne niederländische Bögen mit großen Kästchen und französische Papiere mit den typischen zweifarbigen Linien zum Schönschreiben. Zusammen mit Kilt-Papier aus Schottland und eleganten karierten  Damen und Herren aus alten Handarbeitsvorlagen füllen sie nun neue Collage-Seiten im Skizzenbuch.



Seltsamerweise schlichen sich dann noch Vögel in die Collagen, hatte ich schon Frau Nahtlusts Papierliebe im Kopf, um dann festzustellen, dass die Vögel erst im Juni dran sind. Aber mein gesammeltes Altpapier, das ich hier verarbeite, schicke ich trotzdem zur Upcycling-Mai-Papierliebe-Sammlung.



Für kariertes Papier muss man aber gar nicht ins Ausland reisen, man kann es auch selber ausdrucken, das habe ich schon mal gezeigt, z.B. hier oder hier. Auf dieser Seite kann man sogar die Linienstärke und -Farbe bestimmen. Ich werde keine ganzen Schulhefte ausdrucken, aber einzelne Seiten für bestimmte Projekte, besonders zum Musterentwerfen sind toll.



Da war doch noch was von letzter Woche.... es gab was zu gewinnen für meine fleissigen Mitmusterer. Die Glücksfee hat karierte Lose gezogen, und gewonnen haben: Susanne, Christine und Ulrike, Glückwunsch euch dreien. Die Karten gehen ganz bald auf die Reise! Und schau mal Susanne, da haben wir auch Vögelchen für den Juni!



Damit ist der karierte Mai dann auch schon ausgemustert, war es euch zu kleinkariert? Also werden wir mal fantasievoller im Juni, das neue Musterthema heißt: "Paradies!". Lasst es sprießen und blühen, ganz bald erzähle ich auch, wofür wir paradiesische Muster im Sommer gebrauchen können! Ob im Paradies auch karierte Maiglöckchen wachsen?

In meinem Skizzenbuch schon, und bei euch?

Freitag, 20. Mai 2016

Frühlingsfisch-Quilt

Schon letzten Freitag habe ich mich an die Nähmaschine gesetzt und die zugeschnittenen Fischstoffe zusammengenäht, das musste einfach sofort sein, ging nicht anders. Aufgrund ganz frisch eingetroffener Stoffe wurde die Decke kurzfristig um eine Reihe erweitert.



Von Stefanie und Eva kamen zwei wunderschöne Stücke, die mein Gesamtwerke wunderbar ergänzen, vielen lieben Dank. Hier tippe ich auf Fliegendraht-Siebdruck, warte aber noch auf die Erklärung, witzig die Stuktur, oder?



Ich habe es geschafft, die Quadrate einigermaßen passend zusammen zu nähen, Genauigkeit ist ja sonst nicht so meins, muss ich aber üben.



Natürlich muss das ganze jetzt noch gequiltet werden. Am liebsten würde ich es im tollen neuen "lalala"-Laden von Dorthe Niemann an ihrer riesigen Zaubermaschine machen, aber das hat noch Zeit.



Für meine Hexi-Decke sind auch noch ein paar Reststücke abgefallen, die können in der Zwischenzeit verarbeitet werden.



Und dann kam am Mittwoch noch ein Fischstoff, ein ganz süsser von Frau Wien. Was mache ich jetzt mit dem? Vielleicht noch eine Reihe ergänzen? Das habe ich nun von meiner Ungeduld. Liebe Meike, dir auch lieben Dank für deinen tollen Fischdruck. Er wird seinen Platz finden, derzeit hängt er schon an der Wand.



Für den ganz großen digitalen Quilt aller Frühlingspostgruppen fehlen mir noch so einige Fotos. Gruppe fünf und sechs hat geliefert, auf den Rest warte ich noch, bitte schickt mir doch Bilder eurer Stoffe schon gerade und glatt von oben fotografiert. Alle Fischlein schicke ich nun weier zu Andiva und wünsche einen schönen Freitag.

Mittwoch, 18. Mai 2016

Karo-Siebdruck und Musterjubiläum (Muster-Mittwoch 180)





Karierter Siebdruck ist ganz simpel. Stefanies Stoffdruck hat mich auf die Idee gebracht. Es juckte in den Fingern, das musste ich unbedingt testen.



Mit einem dünnen Masking-Tape habe ich ein grobes Raster aufs Sieb geklebt und einfach auf Papier durchgegedruckt:



So einfach bekommt man gerade Linien und scharfe Kanten.



Im Nu ist ein Stapel Postkarten gedruckt.



Heute mal nicht im typischen Müllerin blau-grün-fischig, sondern in grau-gelb. Vielleicht inspiriert von herrlicher karierter Post von Svea und Ghislana?



Kariert pur war dann doch ein bischen langweilig und es entstand noch eine Schablone mit karierten Kreisen. Das ist ein bischen frickeliger als beim Stempel von letzer Woche.



Auch nett, obwohl dieses Sieb nicht mehr wirklich fit ist.



oder mehrere Schichten übereinander?



Ein paar kleine Collage-Elemente aus besonderem Papier und aus einem alten dänischen Stickmusterbuch peppen die Karten auf.


Enstanden ist eine kleine Postkarten-Editon. Drei Sets mit je 6 Karten möchte ich heute zur Feier des Tages gerne verschenken. Was feiern wir denn?
Mustermittwoch Nr. 180! Seit Juli 2012 gibt es hier fast jeden Mittwoch gemustertes von mir und von euch. Der erste Mustermittwoch war mein erster Siebdruckversuch und passt farblich rein zufällig wunderbar zu den Drucken von heute. Ich hätte nie gedacht, dass ich so lange durchhalte, aber irgendwie kann ich nicht mehr anders, das Mustern ist zu meinem Thema geworden. Die Ideen gehen nicht aus, oder wird es euch langweilig? Sagt es mir:



Ich verlose dreimal ein je ein Set Siebdruck-Collage-Karten unten allen, die bis zum nächsten Mittwoch hier kommentieren und ein eigenes Karomuster verlinken. Was mögt ihr am Mustermittwoch? Was wünscht ihr euch anders? Welche Themen und Techniken fehlen euch?  Soll ich bei der wöchentlichen Liste bleiben, oder auf eine monatliche umsteigen?
Ich danke euch allen fürs treue Mitmustern, fürs Inspirieren und Antreiben. Lasst uns weitermustern und zeigt mir eure karierten Muster:


Freitag, 13. Mai 2016

Fischstoff-Finale und Rimas Barsche

 

Die Frühlingsmailart in diesem Jahr sprengt alle meine Erwartungen, es ist so großartig, was ihr druckt und verschickt. Leider ist es jetzt vorbei und meine Fischwand wurde Mitte dieser Woche wegen Überfüllung geschlossen.
Ich wurde so reich beschenkt wie nie, zahlreiche Extrastoffe kam hier an, diese Woche noch von Liliane aus der Schweiz, lieben Dank!

Katrin beschließt unsere Gruppe und schickt mir gleich drei wunderschöne Stoffstücke, du bist so verrückt, tausend Dank.
Besonders freue ich mich, dass viele begabte unbekannte Leute dabei sind, die mich wirklich überrascht haben. Von Rima aus Hamburg kam ein wunderschöner Umschlag mit Barsch-Stoff-Druck und dazu auch noch der passende Stempel. Leider hat sie keinen Blog, aber sie schickte der Post eine ausführliche Mail an ihre Gruppe mit Fotos des Druckprozesses hinterher. Die Fotos und ihre Erklärung dazu zeige ich heute ausnahmweise als Gastbeitrag, damit nicht nur ihre Gruppe etwas davon hat. Rima schreibt:

Einen Blog habe ich noch nicht, darum hier, eine kleine Info zu meiner Person. Ich bin Rima, Designerin mit dem Schwerpunkt Stempel.Meine Stempel verkaufe ich auf Design-Märkten und Kunsthandwerker-Ausstellungen, z.B. Samstags in der Hafen-City, im Unilever-Haus (Der.Die.Sein Markt , in Museen und auf Weihnachts-Märkten.
Eines meiner Hobbys ist einfacher Siebdruck mit geschnittenem Papier. Kristina hat mal bei Boesner darüber eine Vorführung gemacht und mich sofort dafür begeistert. Seither pussel ich so allein vor mich hin.



Eine genaue Anleitung für das Drucken mit Papierschablonen hat Kristina auf ihrem Blog veröffentlicht. Zuerst habe ich alles was gebraucht wird zusammen gestellt. Mein Drucktuch besteht aus der alten Bodenplatte eines Laufgitters ( diese war schon mit Schaumstoff gepolstert ). Auf diese Platte habe ich Nessel geklebt. 
 



Für den Siebdruckrahmen habe ich Siebdruckgewebe ( aus dem Künstlerbedarf ) auf einen alten Keilrahmen getackert.



Den Barsch hatte ich gezeichnet und am Computer eine genaue Vorlage erstellt. Dabei muss man beachten, dass zwischen den Elementen kleine Stege stehenbleiben, wie bei einer Schablone.Das Motiv dann mit einem Kurvenschneidemesser ausschneiden.




Das Sieb mit Packband abkleben. Dafür benutze ich manchmal durchsichtiges Klebeband für eine bessere Platzierung. Ich habe die Siebdruck-Stofffarbe Dekaprint 2000 benutzt. Unbedingt etwas Siebdruckpaste zufügen, wegen der Konsistenz und damit das Sieb später gut ausgewaschen werden kann. Und genug Farbe anmischen. Das Sieb flute ich über zwei Holzleisten und nicht direkt auf der Druckfläche. Da meine Arbeitsfläche nicht so groß ist habe ich den Stoff vor dem Drucken zugeschnitten mit einer Randzugabe von etwa 5cm.



Für die Blasen habe ich eine andere Schablone geschnitten. Vor dem Drucken mit Kreppband Anlagepunkte für das Sieb kleben und darauf Pfeile für die Richtung markieren. Das ist zwar nicht ganz genau, aber ich hatte die Blasen so geschnitten, dass sie nicht zu dicht an die Fische kommen. Dann passt das Muster auf jeden Fall.



Dann die Umschläge mit den Barschen bedruckt und mit Aquarellfarbe koloriert.



Aus Radiergummis einen Fisch und Blasentang geschnitten und damit die Begleitkarten gestempelt.



Alles schön gefaltet, beschriftet und sortiert.



Und hier ist der fertige Fischschwarm bereit für den Start. Ich wünsche Euch viel Freude mit meinen Fischen. An dieser Stelle möchte ich Euch allen danken, für die wunderbare Post und die schönen Stoffe. Ich freue mich sehr darüber. Liebe Grüße sendet Euch Rima.

Vielen Dank für diesen Beitrag und schöne Grüße nach Hamburg.

So sieht dann der Überblick über meine Gruppe aus, die ganze Extrapost nicht eingerechnet. Aus Gruppe 5 habe ich auch schon schöne Fotos bekommen, die ich digital zusammennähen kann. Wenn von den anderen Gruppen auch noch was kommt, wäre es sehr schön und wird ein Riesenquilt.


Als ich dabei war, alle Stoffe zu fotografieren, wollten sie nicht wieder an die Wand zurück. Stattdessen habe ich den Rollschneider gezückt.




und alles zu 20 x 20 cm großen Quadraten geschnitten, ein paar gekaufte Stoffe dazu, meine Fehldrucke und es wird eine richtig große Decke.

Zum Glück soll das Wetter an Pfingsten ja schlecht werden, da kann ich ja nähen... Gestern kam noch ein schöner Stoff hier an, der noch gar nicht auf dem Foto ist, also werde ich die Decke noch größer machen. Alle gesammelten Fische schicke ich zu Andiva, die genug Futter bekommt in diesen Wochen. Ich wünsche ein schönes Pfingstwochenende!

Mittwoch, 11. Mai 2016

Karierte Kreise aus Amsterdam (Muster-Mittwoch 179)




Einen karierten Kreis-Stempel wollte ich schon langer mal schnitzen, ganz einfach, nicht genau, aber schön wirkungsvoll. Im karierten Mai an einem langen Wochenende komme ich endlich dazu. Im Kopf noch in Amsterdam, dorthin waren wir am Samstag ganz spontan für einen Tag gefahren. Ich wollte einfach mal wieder in eine holländische Stadt, bin ich doch sonst immer nur auf der einsamen Insel.





Ganz viel rumgelaufen und Eindrücke aufgesogen, wenig gezeichnet, kaum was eingekauft, fast nur die Familie fotografiert, die ich hier nicht zeige. Wieder zuhause mussten doch die Eindrücke verarbeitet werden.



So wurden aus Parktickets und Stadtplänen Collagen im Skizzenbuch, kombiniert mit kariertem Stempel.



Dabei fällt mir die schöne Stadtplan-Struktur des Amsterdamer Grachtengürtels auf, die wir tags zuvor mit eigenen Füßen abgelaufen sind.



Die stilisierte Struktur mit bogenförmigen Grachten und rechtwinklig dazu verlaufenden Straßen wird zum Stempel und vervielfältigt sich zum Muster.



Mal in ganz anderen Farben gedruckt, sehe ich jetzt den karierten Kreis auch als Stadtplan...



und freue mich auf die ganz große Stadt, die wir auch dieses Jahr noch besuchen werden....



Vielleicht könnte das Muster der Titel meines Reisetagebuchs werden? Und bei euch, gibt es was kariertes zu sehen?



LinkWithin

Related Posts with Thumbnails