Freitag, 5. Februar 2016

Unglaublich (Fisch am Freitag)

Unglaublich schöne Post erreichte mich diese Woche per Einschreiben! Ulrike aus Leipzig (für mich ganz unbekannt) schickt mir einfach so eine wunderschöne kleine Fischbriefmarken-Sammlung.

Eingebettet in ein kleines Büchlein aus tollen Papieren und Mustern.

Das ganze noch mit der Aufforderung versehen, die Fische aus der Sammlung zu befreien und anderweitig zu verwerten... Kann ich das? Das ganze ist so schön und stimmig. 

Vorerst erstmal ganz herzlichen Dank, der auch schon als Postkarte unterwegs ist.

Und ich schicke sie alle weiter zu Andiva, die immer freitags fleissig Fische sammelt. Ich wünsche allen ein tolles Karnevalswochenende, an dem ich mich tradionell in einen Kreativ-Rausch versetzen werde, mal schauen, was so entstehen wird (mit Fischbriefmarken?)...

Ach, noch was Fischiges: mein Fischvogel-Muster nimmt teil am akutellen Spoonflower-Wettbewerb, da geht es diese Woche um tierische Freundschaften, passt doch. Also, wenn ihr klicken wollt: Hier.

Mittwoch, 3. Februar 2016

Schuppen-Katzen-Monde (Muster-Mittwoch 166)



Der Katzenmuster-Monat beginnt. Ich habe den Februar eigentlich nur zum Katzen (+Fisch)-Mustermonat gemacht, weil ich mir dieses Muster nochmal vorknöpfen wollte. Meine Adventspostkarte hatte ich damit tapeziert und es kamen so einige Assoziationen auf, ob Katzenköpfe, Fischschuppen oder vielleicht Monde? Ich mag es, wenn es vieldeutig ist.



Also habe ich mir einen Stempel mit vier Katzen in einer Reihe geschnitzt. Damit kann ich flotter stempeln als mit einem einzelnen, und nicht alle Köpfe sind exakt gleich. Der Nachteil ist, dass ich  die Zwischenräume nicht mehr varieren kann. Ein kleiner Fisch kommt einzeln dazu, er passt schön in den Zwischenraum zwischen den Katzenohren. Im Skizzenbuch getestet, auf Januar-Schnipseln, einzelne Kätzchen bekommen Gesichter.



Farbe angemischt und bunt gedruckt. Postkarten als Testformate, im Halbversatz...



oder gegeneinander gedreht, die Zwischenräume ergeben tolle Formen.



Ohne Gesichter ist es abstakt und vieldeutig, mit Gesichtern wird es mir schnell zu albern,

Farbvarianten im Skizzenbuch gestestet, die Seite mit meinem alten Fischblumen-Muster passt wunderbar dazu.

Ich mag die lebendigen Farbstrukuren im Detail.












Der kleine Fisch ohne Katzen bekommt noch sein Solomuster, vervielfältigt in Reihen und gedreht ergeben sich interessante Formen ... daran arbeite ich weiter im Februar.


So, jetzt bin ich mal auf Eure erste Februarmuster gespannt, hat Euch die Inspiration schon gepackt oder braucht ihr noch einen Anstoß? Den gibt es bestimmt heute in dieser Liste, oder ansonsten habe ich auf dieser Pinnwand ein paar Katzenmuster für Euch gesammelt, miau.


Mittwoch, 27. Januar 2016

Der Zaunpfahl winkt wieder (Muster-Mittwoch 165)


Vor ziemlich genau drei Jahren beim Muster-Mittwoch Nr. 16 hat er im Januar schon mal gewunken... vielleicht war es auch der Kollege ein paar Meter weiter? Beim letzten frostigen Spaziergang am vergangen Freitag hat er sich dann wieder gemeldet und wollte als Inspiration für den eisigen Muster-Mittwoch Nr. 165 dienen.



Die leichte Frostschicht lässt die Holzstrukturen wunderbar zur Geltung kommen. Also schnell die Idee ins frisch gebundene Skizzenbuch gekritzelt und einen Stempel geschnitzt,

und druckend die Varianten des Viertelkreises ausgetestet.

Oh ja, das ist toll, wie es sich fortsetzt und kringelt.

Funktioniert handgedruckt genauso wie im echten Rapport, 



Das geometrische errinnert an siebziger Jahre-Tapeten, in weiß wirkt es doch immer noch frostig.



Aber so langsam kommt immer mehr grün durch.

Noch einmal im Detail, die dicke Arcylfarbe wirkt richtig plastisch, aber das hatte ich ja schon vor drei Jahren gelernt.

Das war also der Eis-und Schnee-Mustermonat, tolle Muster waren dabei, ganz großartig.
Schön, dass ihr mitgemacht habt. 
Nächste Woche ist Februar und für den hatte ich mir schon im Dezember, als alle Katzen der Adventspost eintrudelten,  Katzenmuster gewünscht. Vielleicht habt ihr noch Skizzen eurer Katzendrucke oder wollt die Miezen nochmal vervielfältigen. Mir fällt gerade auf, dass ich im ganzen Januar keinen einzigen Fisch im Muster hatte, also erweitere ich das Februarmotto auf "Katzen und Fische".... wie findet ihr das?

Übrigens, ein paar der Papiermix-Büchlein vom letzten Wochenende könnt ihr hier erwerben.

Und heute noch was eisiges oder ist alles getaut?


Montag, 25. Januar 2016

Bücher ohne Leim


Aus einem Haufen Papierresten wächst langsam ein Stapel Bücher.


Sortiert nach Größe und Farbe, neutrale Papiere dazu kombiniert, zugeschnitten, zu Lagen gesammelt.
Pappdeckel einfach so bedruckt, nicht mit Papier bezogen. Der Leim war zur Neige gegangen und wurde hierfür auch nicht gebraucht.

 

gelocht, und gebunden mit koptischer Bindung, mittlerweile ohne Knoten in den Fingern.


Noch lange nicht perfekt, aber so langsam begreife ich, worauf ich achten muss, damit es richtig klappt.



Ich experimentiere mit verschiedenen Fäden und unterschiedlich starken Lagen.

So langsam wird es gleichmäßiger und ordentlicher.
Wichtig, ist es die Löcher gleichmäßig zu vorzustechen ... das blaue ganz rechts ist das letzte.

Die Bücher wirken wie zusammengestrickt. Wenn ich weiter so übe, werde ich bald auch in der Lage sein, mein Wissen weiterzugeben.


In der Zwischenzeit sind auch die Materialvorräte wieder aufgefüllt und die Planungen für die nächsten Workshops laufen.

Und nun sind fünf der Büchlein käuflich zu erwerben. Hier entlang: KLICK

Mittwoch, 20. Januar 2016

Eisiger Druck (Muster-Mittwoch 164)



Na also, da ist er, der Winter! Haben wir ihn gelockt mit unseren Schneemustern, wusste ich es doch.



Während es in den letzten Tagen immer kälter wurde, habe ich mit der Schneeflocken-Sechseck-Grundform weitergespielt. Entstanden sind mehrere Sechseck-Stempel aus zunächst ungeliebten Stempelmaterial, das sich dann aber mit viel Farbe ganz gut drucken ließ.


Scheeweiß gedruckt wirkt das Muster ziemlich frostig, passend zur Jahreszeit, und völlig unterschiedlich, ob gerade in Reihe oder rund ums Sechseck gedreht.

Eine geblümte Variante gibt es auch, in Vorfreude auf den Früling.


Auf Stoff gedruckt wirkt es viel wärmer und wird auch Teil meiner warmen Decke werden.






Einen Bogen Papier habe ich ohne Glas eingerahmt und ein graues Gummiband von hinten anden Rahmen getackert und drumgewickelt.


Und schon habe ich eine kleine Winter-Pinnwand für Januargrüße.



Die Januarwand war gerade fertig, da kam eine wunderschöne Eisblumen-Karte von der Schwester. Die Abbildungen sind aus dem wunderschönen Buch "Sprechende Blumen" von Isabel Kranz und Judith Schalansky. Unter E steht die Eisblume: "(...) sie wächst ohne Wurzel auf felsenfestem Boden, wo keine andere wächst; sie blüht, wenn keine andere blühen will, und hört auf zu blühen, wenn andere erscheinen. Sie zieht ihre Nahrung aus der Lust; aber begießen darf man sie nicht, den keine Blume in der Weilt ist von so zartem Bau, als diese. sie erfreut durch ihre Scheinheit die Augen, doch liebt sie keiner lange. "

Und was blüht oder mustert bei Euch im Schnee?


LinkWithin

Related Posts with Thumbnails