Donnerstag, 21. April 2011

Frohe Ostern

Ich verabschiede mich für eine sonnige Osterwoche
und wünsche allen wunderschöne Feiertage!

Sonntag, 17. April 2011

Füchslein aus dem Bücherschrank

Letztens ist mir dieses Füchslein zugeflogen. Gefunden habe ich es im öffentlichen Bücherschrank in unserer Fußgängerzone, den ich mir zum ersten Mal richtig angeschaut habe. Es ist eine geniale Idee, man stellt hinein, was man nicht mehr braucht und nimmt heraus, was man interessant findet. Ohne Verpflichtungen, ohne Ausleihgebüren, einfach nur Geben und Nehmen, solche Dinge mag ich, hoffe nur, dass der Schrank nicht nur zur Müllkippe verkommt. Deshalb werde ich in nächster Zeit etwas wirklich lesenswertes, das mein Regal verstopft, hineinstellen.
Dieses Füchslein ist ein Erstlesebuch für "ABC-Schützen" aus dem Jahr 1956, mit zweifarbigen Illustrationen und in der wunderschönen Lateinischen Schreibschrift, die wir auch noch gelernt haben, meine Kinder aber ganz komisch finden. Komisch ist auch die Sprache, sehr weit weg von heute, viele Verniedlichungen: Federchen, Tränklein, Wässerlein, herrlich altmodisch.
Jetzt überlege ich, ob ich es zerschnippeln soll und daraus etwas neues erschaffe, oder ob ich nicht antasten darf?



Freitag, 15. April 2011

Seifenfisch


Diesen Freitag schmücke ich mich mal mit fremden Flossen. Diese schöne Fisch-Seifenschale habe ich am letzen Wochende gegen eine Schmetterlingsdose getauscht. Zusammen mit der der zarten handgemachten Seife hält sie jetzt die Flossen der Familie sauber.
Mehr Fisch wie immer freitags bei Frau Rieger.
Mehr Seifenschalen gibt es bei der Hände Arbeit,
mehr Seife bei Tantepruseliese.

Dienstag, 12. April 2011

Frischer Frühling


Ein sehr schönes Wochenende hatte ich in Brühl, 
Begegnungen, Inspirationen, Ansporn, Verkäufe, 
aber trotz Sonnenschein kalte Füße.

 




















Freitag, 8. April 2011

Alte Schachteln

























Seltsamerweise habe ich immer den Drang, nur die neuesten Kreationen, bei denen die Farbe noch frisch ist, zu zeigen. Dabei hat sich im Künstlerleben schon so einiges angesammelt, was vielleicht auch wieder lohnt, ausgepackt zu werden.

Zum Frühlingsmarkt habe ich meine Kinderkunst-Dosen entstaubt. Eine Serie ist krass-gelb, weil sie für eine gleichnamige Ausstellung entstanden ist, mit schrillen Figuren, die meine Kinder noch im Kindergarten gezeichnet haben.

Ich nehme sie mal mit auf den Markt und vielleicht freut sich noch jemand daran?
Gelb ist ja sonst auch gar nicht meine Farbe, aber in dieser Woche stehe ich wieder dazu.
Mehr Zitronengelb hat sich zum Ende der Farbwochen bei Luzia Pimpinella angesammelt.

Freitag, 1. April 2011

Schöne Grüsse...

...von Schmetterling
und Fisch
!






















Die Tafelfarbe war nicht zu stoppen. Eine alte graue Magnetwand lag noch in der Abstellkammer, jetzt ist sie eine Magnet-Tafel und hat einen bunten Rahmen aus schönen Papieren. Darauf tummeln sich die Neuigkeiten: Neue Moo-Postkarten, und Papier-Patchwork-Mobiles festgehalten von Spitzenmagneten!




















Schmetterling und Fisch begleiten mich schon mein ganzes Leben. Über meinem Kinderbett hingen die beiden als Bilder (handgeknüpft von meinem Vater) und abends zum Einschlafen erlebten die beiden Freunde in selbsterfundenen Geschichten meiner Mutter Abenteuer auf der Blümchen-Bettwäsche...

Mehr Fisch wie jeden Freitag hier. Und wer Fisch tauschen will, bediene sich bitte hier.
Ich wünsche allen ein wunderschönes Frühlingswochenende!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails