Freitag, 13. Januar 2012

Extrawurstfisch






















Den ersten Freitagsfisch des Jahres habe ich aus Österreich mitgebracht.
Meine Kinder lieben die dortige Extrawurst, die in ganz dünne Scheiben geschnitten wird, wenn die Wurst dann in Papier mit Gedichten darauf verpackt wird, und darin auch noch Fische vorkommen, wird die Wurst plötzlich zum Fisch!
Die Freitags-Fische sammelt in diesem Jahr Andiva, ganz lieben Dank dafür, sonst hätte es diese Extrawurst nicht gegeben!

Kommentare:

  1. Dazu fällt mir ein: alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Warum soll man aus Fisch keine Wurst machen können.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Yaaa, Frau Müllerin da werden Träume wahr. Fischwurscht für alle :)

    AntwortenLöschen
  4. Vielleicht könnte man gewissen Kindern auf diese Weise Fisch schmackhaft machen… jedenfalls ist Dein Freitagswurstfisch wunderbar!
    PS Und vergiss nicht, ich erwarte Dich dann demnächst…

    AntwortenLöschen
  5. - manches ist nicht Fisch und nicht Fleisch,
    und dein Freitagsfisch ist sogar beides!
    Und dann noch zwei Enden *lach*
    Tolle Idee!
    Fischige Grüße vom Päuschen! :)

    AntwortenLöschen
  6. Coole Idee Deine Wurst-Fisch-Zipfel,
    ♥BunTine

    AntwortenLöschen
  7. Ich stand jetzt doch ein bisschen auf der leitung bis ich entdeckt habe, wo die Wurstverpackung anfängt un deine Collage anfängt. Das spricht doch für dich.
    Ich bin jedesmal begeistert!
    Gruß vom frollein

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Du Liebe,

    ich habe Deinen tollen Blog gerade entdeckt und laß mal liebe Grüße da
    Vielleicht hast Du ja mal Lust bei uns vorbeizuschauen es gibt zur Zeit eine Fotochallenge

    GLG Ilka

    AntwortenLöschen

Anonyme Kommentare sind jetzt wieder zugelassen, aber dazu dann auch die Sicherheitsabfrage, sonst werde ich mit Spam Mails zugemüllt. Ich bitte dafür um Verständnis. Vielen Dank für jeden Kommentar!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails