Mittwoch, 12. September 2012

Mustermittwoch (5): Siebdruck-Muster




















Wenn man sich etwas ganz doll wünscht, dann passiert es auch. So stand auf meiner persönlichen "Will-ich-unbedingt-machen"-Liste: Siebdrucken. Für den Hausgebrauch hatte ich in den Sommerferien ja schon einen kleinen Versuch gemacht, dann entdeckte die wunderbaren Siebdruckschablonen im Jeromin-Shop, und auf meiner Liste stand: Siebdruckschablonen entwerfen.

Noch bevor ich dazu kam, fragte Sabine mich, ob ich Lust zum Probdrucken habe,
keine Frage und schon war das Paket da. Ich habe mir ein schönes großes Blattmotiv aus der sehr hübschen Kollektion ausgesucht, der Herbst soll jetzt endlich kommen!
Bei strahlendem Sommersonnenschein haben Töchterlein und ich am Wochenende getestet:

Die Schablone ist ein leichter Kunststoffrahmen mit einer dünnen Folie, nur das Motiv ist durchlässig für Farbe, die mit einer Rolle aufgetragen wird.





















Nach den ersten Eindrucken ganz einfach:


















 

Zunächst haben wir es Papier probiert, dann auf Bucheinband-Material (ich habe ja noch was vor)...




















 ...dann auf Stoff...






















und konnten gar nicht mehr aufhören.
Die Konturen werden wunderbar scharf, der Druck schön deckend. Die unterschiedliche Wirkung der grauen Druckfarbe (mit ein bisschen mehr oder weniger Weißbeimischung) auf verschiedenem Untergrund finde ich faszinierend.






















Etwas schwierig ist es, die Schablone zu positionieren, da alles mit Farbe zudeckt ist und man nicht mehr durchschauen kann. Bei diesem Einzelmotiv war das nicht so wichtig, wenn man einen richtigen Rapport drucken will, muss man sich Markierungen machen. Anja Rieger durfte auch probedrucken und zeigt es hier.






















Was ich so großartig finde, sind die Möglichkeiten, die sich aus dieser Technik ergeben.
Die Textildruckfarbe funktioniert auch bestens auf Papier (das Trocknen dauerte hier länger).
Jetzt liegen hier so einige Bögen und Stoffstücke, die verarbeitet werden wollen.

Und das alles nachdem ich quasi ein Siebdruck-Trauma mit mir herumgeschleppt habe: Im Studium hatten wir eine Siebdruckwerkstatt, aber da wurde mit lösungsmittelhaltigen Farben und viel Verdünner gearbeitet, so viel, dass ich einmal von den Dämpfen umgekippt bin und danach keine Lust mehr auf Siebdruck hatte.

Das ist jetzt anders. Meine Fischmuster schwimmen jetzt im Wartebecken und wollen auch eine Siebdruckschablone werden.

Alles über unf für Siebdruck, Materialien und Techniken, gibt es mit tollen Anleitungen im Jeromin-Blog "Textile Ideen".




Kommentare:

  1. Toll. Bei Anja hatte ich gestern schon reingeschaut. Ich habe Siebdruck im Studium geliebt. Und habe keine schlimmen Erfahrungen mit den Gerüchen gemacht. Die Werkstatt war super eingerichtet. Jedoch der Prozess vom Musterentwerfen, ausbelichten, Siebe beschichten, Siebe belichten, die riesen Maschinen einrichten, DANN ENDLICH DAS DRUCKEN und danach das ewige Saubermachen ... das war schon was und hat mich im Hausgebraucht davon abgehalten.

    Grautöne. Ja auch gern mit ein bisschen Farbe abgemischt. Und deine Stöffe sind wunderhübsch geraten. Schon Pläned amit? Einen Rapport auf Stoff zu drucken ist ja auch schwer. Damals haben wir dann riesen Siebe verwendet, um die ganze breite des Stoffes bedrucken zu können. Da hatte man den Anschluss nur an der Seite zu finden ... wobei ich es nie selber gemacht habe, sondern nur anderen über die Schulter geschaut habe ...

    Bei mir gibt es heute digitalen Rapport ... mit Torte!

    Liebe Grüße . Tabea

    AntwortenLöschen
  2. Großartig!

    Hihi, dieses Motiv wäre meine zweite Wahl gewesen, nach dem grafischen Muster, das ich genommen habe. Das Motiv und was Du daraus gezaubert hast gefällt mir supergut.

    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Michaela
    habe auch ein Muster gemacht....aber Vorsicht! Ist heute früh noch greller als gestern Abend.
    Deine sind wunderbar!
    Ich habe festgestellt, ist gar nicht so leicht, die Sache mit den Mustern...übe aber weiter.

    AntwortenLöschen
  4. Das ist doch mal eine tolle Alternative zum klassischen Siebdruck. Im Studium erinnere ich mich nur an stinkende Farbe und mehr stinkende Lösungsmittel. War natürlich gleich auf der Jeromin-Site. Das Blatt gefällt mich auch sehr gut. Ich mag florale Muster am liebsten. Aber wann soll ich denn das jetzt noch machen....???? Danke jedenfalls für die tolle Inspiration. Yna

    AntwortenLöschen
  5. Wunderbar wunderbar...Siebdrucken steht auch bei mir ganz oben auf der unbedingt noch machen Liste! Danke für den tollen Tipp!!! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Über diese Siebdruckschablonen habe ich auch schon gelesen...das hört sich ja an, als ob das auch was für uns wäre! Siebdrucken zu Hause ganz einfach ist ja grundsätzlich unser Thema. Ich glaube, das muss ich auch mal ausprobieren!
    Die sehen echt toll aus, deine Blätter!
    P.S. Mit der Stofffarbe auf Papier ist das so eine Sache. Funktioniert, aber die Farbe klebt wesentlich mehr als Acryl oder Tempera. Vorsicht, beim Drucken in Skizzenbücher o.ä. ! Wenn die Bücher gestapelt gelagert werden, kann es passieren, dass die Seiten zusammenkleben.

    Viel Spaß noch beim Weiterdrucken und Grüße aus Hamburg!

    Kristina

    AntwortenLöschen
  7. Ein schönes Motiv und aussehen tut es ganz einfach, so als könnte ich sowas auch hinkriegen. Klingt natürlich verlockend, sein eignes Muster siebdrucken zu können...
    Mir gefällt das Blatt vor allem auf dem Packpapier und dem weißemn Stoff.

    Dieses Mal hats leider nicht geklappt mit dem Mustern bei mir, mal sehen, ob es nächsten Mittwoch wieder mustergültig zugeht.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  8. Du machst mir ja Lust, Siebdruck hier zu Hause anzuwenden. Ich habe mal einen Workshop mitgemacht & den Eindruck gewonnen, dass ich da viel mehr Raum bräuchte. Also hab ich es bisher gelassen. Muss mir die Jeromin- Seite unbedingt anschauen.
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  9. schön sind die blätter! ich werd mal bei jeromin vorbeischauen. mehr noch reizen mich eigene entwürfe. leider fehlt mir der platz für solche wunderarbeiten. jetzt hoffe ich auf einen siebdruckkurs bei müllerin art 2013. ;-)
    ich war heute auch wieder mustergültig - allerdings nicht im morgengrauen, sondern heute abend. so was in siebdruck statt am pc wäre super!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen

Anonyme Kommentare sind jetzt wieder zugelassen, aber dazu dann auch die Sicherheitsabfrage, sonst werde ich mit Spam Mails zugemüllt. Ich bitte dafür um Verständnis. Vielen Dank für jeden Kommentar!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails