Mittwoch, 30. Oktober 2013

Druckmuster-Versuche (Muster-Mittwoch 55)

Von der Buchbinde-Messe habe ich nicht nur Papier mitgebracht. Auch zwei Schablonen mit feinen Mustern sind in meiner Tüte gelandet. So fein, dass ich sie nicht selber schneiden könnte.
Ungeduldig wie ich bin, kann ich sowas dann nicht lange liegen lassen, sondern habe sofort probiert. Mit Stempelkissen, mit Pinsel, mit Schaumstoffrolle, mit Acrylfarbe... und war zunächst enttäuscht...
Die Farbe kommt teilweise nicht da an wo sie sollte, die Schablone verrutscht in sich wie das Aufzugsgitter, das sie darstellt.... Große Bögen Papier damit gleichmäßig zu bedrucken, scheint mir unmöglich. Die restliche Acrylfarbe war schon an der Schablone festgetrocknet.

Dann habe ich mal geschaut, wie man es machen sollte, und mich auf der Seite von Julie Fei-Fan Balzer herumgetrieben, von der die zweite Schablone mit dem Blumenmuster stammt. Die amerikanische Art ist mir ein bischen zu bunt, aber die haben einfach geniale Materialien. Sie benutzt teilweise flüssige Farbe aus Sprühflaschen dafür, das geht sicher besser. Sowas habe ich hier noch nie gesehen. Ich habe es dann mit flüssiger Aquarellfarbe auf einem Schwamm versucht.

Und bin mittlerweile versöhnt, in Windeseile sind ein Haufen Postkarten und Musterpapierchen entstanden und auch die Abdrücke auf der Zeitung und die Sonnenmuster gefallen mir außergewöhnlich gut. Vielleicht gerade weil sie nicht so gleichmäßig und scharfkantig sind und nicht das entstand, was ich erwartet habe.

Gekauft habe ich die Schablonen bei einem netten niederländischen Laden, die Musterauswahl ist riesig, aber ich glaube, ich schneide mir mal wieder selber welche. Und sonst? Hat sich heute noch jemand in Mustern versucht?

Kommentare:

  1. Keine selbstentworfenen, sondern von Mutter Natur kreierten Muster habe ich anzubieten - auf Anregung einer Kommentatorin, die mich auf diesen Muster-Mittwoch aufmerksam gemacht hat. Also zur Abwechslung mal: buntes Weinlaub, hier: http://amselgesang.blogspot.de/2013/10/konjunktiv-und-farbenpracht.html

    AntwortenLöschen
  2. ...die sehen ja aus wie schlanke bayerische Rauten ;o)
    Bei mir gibt's nur Muster in Staub gezeichnet... und diese gilt es zu entfernen... Dass der Staub aber auch immer so schnell nachwachsen muss... ;o) Aber morgen hat sich die Schwiegermutter angesagt ... Ich werd mich also nur an Euren Mustern erfreuen können.

    Liebe Grüße aus dem grauen Süden

    alex.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stimmt, das war wahrscheinlich dein bayrischer Einfluss, und ich hab wieder nur Fische gesehen....

      Löschen
  3. ich finde deine schwammgedruckten rauten total schön, besonders die schlichten in dunkelgrau-weiß gefallen mir.ich konnte bisher noch nie gut mit schablonen umgehen, vielleicht habe ich immer zuviel farbe genommen.
    ich habe noch ein paar birkenblättermustereien für dich: http://manoswelt.blogspot.de/2013/10/12tel-blick-im-oktober-birkenfreunde.html
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  4. Hahaha, Michaela, dein Aufzugsgitter erinnert mich spontan an die Blumenkastenhalterung, die es bei uns in der DDR gab, die funktionierten nach dem gleichen Prinzip und ich hab sie ein Jahr lang in einem Unterrichtsfach anfertigen müssen :-)

    Ich hätte ja gedacht, dass es funktioniert, wenn du es mit der Farbe einwalzt. Komisch, das klappt doch sonst immer ganz gut, damit hab ich feinste Muster hinbekommen. Vielleicht wenn du der Farbe ein bisschen (mehr) Wasser zugibst?

    Nichts desto trotz - ich mag deine Unscharfvariante sehr und die Blumenschablone ist der Hammer! Da hättest du ir ruhig eine mitbringen können! :-)

    Bie mit ist heute nochmal Herbstmustern angesagt - er ist diesjährig so wunderschön (oder mein Blick geschärft).

    Liebste Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Folie ist relativ dick und damit kommt nicht so viel Farbe beim Einwalzen auf dem Papier an wie ich es gewohnt bin, flüssige Farbe läuft dann wieder schnell unter die Schablone, auch doof... ich versuche es weiter... aber heute nicht! Danke für die tollen Herbstmuster, die allerschönste Inspiration!

      Löschen
  5. Schöne Idee, dieser Muster-Mittwoch und jeden Mittwoch denke ich: schade, schon wieder nicht mitgemacht. Jetzt melde ich mich trotzdem. Schablonen und Sprühfarben sind in der MixedMedia und Scrapbooking-Szene sehr beliebt. In Deutschland hat z.B. danipeuss.de eine riesige Auswahl an Schablonen und Sprays. Zum Drucken mit Schablonen gehen auch diese Gelantine-Druckplatten total gut. Ich hab mir eine künstliche Gelantineplatte ("Gelliplate") zugelegt und bin super zufrieden damit. Ein bisschen was habe ich dazu gebloggt: http://www.danyeela.de/wp/?cat=39
    Viele Grüße,
    Danyeela

    AntwortenLöschen
  6. Mhm, vielleicht ist die Schablone zu dick!? Ist das Kunststoff?
    Trotzdem sind die Papiere doch schön geworden! Ich mag es auch ganz gerne wenn alles ein wenig "unsauber" gedruckt ist. Auf größeren Flächen fällt es dann nicht mehr so dolle auf sieht so aus wie gewollt! Meine Muster von heute sind gekauft und ich habe erst auf den zweiten Blick erkannt was dort zu sehen ist :)
    http://annti2010.blogspot.com/2013/10/wochenendeindrucke.html
    LG von Annette

    AntwortenLöschen
  7. Ich war mal kurz auf dem Blog von Julie Fei-van Balzer, da gibt es ganz am Anfang Bilder von irgendeinem Massen-Event im Mustermalen... wie super fröhlich diese Frauen sind, wunderbarer Anblick. Aber tatsächlich grelle Farben.
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Michaela, so, jetzt habe ich das erste Mal herumgespielt mit Mustern ,-)
    Da muss ich noch ein wenig üben :-) Freut mich, dass du so einen tollen Sonntag hattest.

    http://gretaunddasrotkaeppchen.blogspot.de/2013/10/mustermittwoch-55.html

    Liebe Grüße Claude

    AntwortenLöschen
  9. mit mustern hab ich mich leider nicht versucht (sitze vor hohen aufsatzstapeln zum korrigieren;), aber deine beiden gekauften find ich sehr schön (das grafische erinnert an weiden-oder metallgeflecht). drucken geht doch eigentlich auch prima mit aqualinolschnittfarbe (dauert eben nur lange beim trocknen)
    sei liebst gegrüßt du mustergültige;) von birgit

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Michaela, für "Rumprobieren" sind die sehr schön geworden, lebendig, weil nicht "perfekt" ;-)... Mich juckt es in den Fingern, die Ideen laufen Sturm, aber ich muss mich zz. gedulden mit dem Selbermachen - andere dicke runde Arbeit überwiegt im Moment... So wieder ein bisschen Gesammeltes auf einem grünen Kürbis, auf einem braunen Vorhang... http://jahreszeitenbriefe.blogspot.de/2013/10/biwyfi-der-farbenreigen-des-monats.html
    Lieben Gruß, und Amselgesangs Blätter sind doch wirklich ganz irre, noch nie so gesehen... Ghislana

    AntwortenLöschen
  11. Superschön, gerade durch die kleinen Unregelmäßigkeiten ...

    AntwortenLöschen
  12. Das sieht aber echt genial aus!!!
    Susan

    AntwortenLöschen
  13. mir gefallen die drucke, bei denen du mehrfach mit verschiedenen farben übereinander gedruckt hast. da stört mich auch die unruhe an den kanten nicht. unruhe klingt doch netter als unsauber, gell ;)

    liebe grüße aus iserlohn!
    tabea

    AntwortenLöschen
  14. Hey noch jemand der Muster liebt ... schön und einfach ungesetzt ... ich werde noch ein wenig bei Dir stöbern ;O)

    AntwortenLöschen

Anonyme Kommentare sind jetzt wieder zugelassen, aber dazu dann auch die Sicherheitsabfrage, sonst werde ich mit Spam Mails zugemüllt. Ich bitte dafür um Verständnis. Vielen Dank für jeden Kommentar!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails