Mittwoch, 31. Dezember 2014

Musterfinale (Muster-Mittwoch 113)

Das Musterjahr ist zuende. Ein ganzes Jahr lang habe ich hier jeden Mittwoch Muster gezeigt und gesammelt. Ein Ritual, ein fester Termin ist der Mittwoch für viele geworden. Ich danke euch allen von Herzen für all die wunderbaren Kommentare, fürs Hinschauen, Musterfinden und Mustermachen.
Über die Feiertage habe ich es nicht geschafft, eine komplette Jahresübersicht zu machen, nur vorher meine Lieblingsmuster auf Karten gedruckt und verschenkt. Und am ersten Feiertag ein paar Geschenkpapierschnipsel sind ins Skizzenbuch geklebt:


Mustergeschenke habe ich auch bekommen: Wunderschöne selbstgestaltete Musterpapiere von meiner Schwester und ein Buch, das ich mir gewünscht habe, um mein Musterwissen zu vertiefen:


Denn im Gegensatz zum Postkarten-Jahr, ist das Muster-Projekt mit Jahresende nicht zuende. Natürlich mustern wir weiter! Im September zum Musterjubliäum hatte ich um Eure Themenvorschläge gebeten und die werde ich mir jetzt nochmal in Ruhe vornehmen und einen Jahresplan machen.

Im Januar geht es erstmal weiter mit Architektur-Mustern: Muster aus Häusern, Städten, Dörfern, Architektur-Details, Muster in der Architektur. Das ist ein sehr vielfältiges und offenes Thema. Eine kleine Sammlung habe ich schon auf meiner Häuser-Pinnwand. Schaut mal rein und auch auf die anderen Pinnwände, dort findet sich schon viel Musterinspiration zu vergangenen und neuen Themen.

Ich wünsche euch allen einen wunderbaren Start in ein musterhaftes neues Jahr und freue mich auf alle Eure Muster, habt Ihr heute auch welche für mich?


Montag, 22. Dezember 2014

Weihnachts- und Jahrespost


























Das Postkarten-Jahr geht zu Ende und meine Kartenschreiberei findet ihren Höhepunkt in der Weihnachtspost. Das Dezember-Motto war nicht mehr: "Jeden Tag eine Postkarte", sondern Mitte Dezember gar keine und gestern ungefähr 30 Karten und in den Tagen davor auch schon so einige. Deshalb bin ich mit der Nummerierung auch ein wenig durcheinander gekommen. Jede Familien-Weihnachtskarte zu nummerieren und zu fotografieren war mir zu langweilig. Alles in allem sind es mehr als 365 geworden, aber die Nr. 365 gibt es noch nicht, die schreibe ich mir an Silvester selber!

Ganz herzlichen Dank an alle, die mir geschrieben haben, mich das ganze Jahr über motivert und unterstützt haben! Es war ein tolles Projekt und bin ich froh, dass ich es so konsequent durchgezogen habe. Bestimmt schreibe ich auch im nächsten Jahr Karten und Briefe, aber nicht täglich. Jetzt ist erstmal Pause.

Mit einem Überblick aller Karten-Übersichten von Dezember rückwärts bis Januar verabschiede ich mich und wünsche allen, auch denen ich keine persönliche Karte geschrieben habe, ein wunderschönes Weihnachtsfest mit viel Post im Kasten, ruhige und gemütliche Tage und einen tollen Start in ein neues aktives Jahr mit tollen Projekten!






















 





















































Freitag, 19. Dezember 2014

Glibberfisch

Glibberige Sache, das Drucken mit der Gelantineplatte. Allüberall sieht man derzeit die Drucke und Kalenderblätter aus unserer diesjährigen Adventspost-Aktion. Da hat Tabea eine ganz schöne Welle losgetreten und den Gelantine-Absatz in den deutschen Supermärkten angekurbelt.






Mein Monat ist der August und ich dachte direkt an meine Strand-Muster-Skizzen aus dem letzten August in Frankreich, die ich irgendwie umsetzen wollte.

Gelliprint ist aber keine Technik, um genaue Vorstellungen umzusetzen. Hier geht es viel mehr um Überraschung und Experiment. Also habe ich mich treiben lassen und mit einfachen Wellenschablonen aus Folie verschiedene Schichten gedruckt.

Ich mag die Strukturen und Farbmischungen sehr gerne. Trotzdem ist es für mich eher eine Hintergrund-Technik für Collagen. Deshalb schwimmen durch meine Kalenderblätter Fische, was sonst? In wundersamer Weise fand sich zu jedem Bild der passende Fisch, der sich farblich und kompositorisch sehr gut einfügt.

Liebe Tabea, ich hoffe, ich bin nicht zu nah dran an deiner auslösenden Gelantinemeer-Inspiration.
Das ist einfach die gleiche Wellenlänge, auf der wir schwimmen!
Hier sind sie meine Glibberfische:















Ganz schön viele Fische für einen Freitag, oder? Noch mehr hier.

Beim August-Tausch mit Annette zeigen sich noch mehr gleiche Wellenlängen: Wir sind in unterschiedlichen Gruppen, aber für den gleichen Monat zuständig, in dem man einfach ans Meer muss. Lieben Dank, Annette, und allen anderen, von denen ich schon die Post öffnen durfte!



Mittwoch, 17. Dezember 2014

Herz für Papier (Muster-Mittwoch 112)


Letztens habe ich eine Papier-Bastel-Idee gezeigt, aus der mittlerweile viele viele Sterne entstanden sind, denn der Vorrat an Papier-Resten geht bei mir nie zuende. Noch vor den Sternen sind Herzen entstanden, einfach mit nur einer Öse und einem Band, simplere Weihnachtsdeko gibts nicht.



So ganz happy bin ich mit den Herzen, die man auch einfach kleben oder tackern kann, nicht. Denn sie hängen ganz schön durch, werden immer länger und verlieren mit der Zeit ihre Form.

Deshalb mal schnell im Muster vervielfältigt und verewigt, so sind sie haltbarer:



Oder so:


Das Herzchaos auf dem Tisch wächst, darin eine Karte mit einem uralten Schablonenmotiv aus einem alten Brigitte-Bastelbuch, mag ich immer noch.

Zwischendurch endlich mal wieder ein bischen was ins Skizzenbuch geklebt, aus Herzinspirationen und aktuellen Schnipseln auf dem Tisch.

Die Buchstaben-Stempel für HERZ rausgesucht und losgedruckt... mit R? So wird es doch viel spannender, oder?

Mein Weihnachtsmuster in diesem Jahr ist aber gar kein Herzmuster, sondern das Strohsternmuster vom letzten Jahr. Es ziert schon unseren Kalender und auch meine Weihnachtskarten, teilweise handgedruckt, die Herzvariante ist auch ganz nett, oder?

Und Ihr? Habt Ihr im Weihnachtsstress noch Zeit zum Mustern? Zeigt mir noch was herzliches, zum letzten Mal. Denn ich denke, nächsten Mittwoch haben wir alle was anderes vor, oder? Diese Liste bleibt aber über die Weihnachtstage geöffnet, dann könnt Ihr noch Herzensmuster zeigen, wenn ihr mögt.
Ich plane für den letzten Mittwoch im Jahr, den Silvester-Tag, noch einen Muster-Jahres-Rückblick und hoffe, das schaffe ich noch, ist ja sonst nichts zu tun in diesen Tagen. Wie es dann im Januar weitergeht, verrate ich dann auch.


Mittwoch, 10. Dezember 2014

Geschenke mit Herz(mustern) (Muster-Mittwoch 111)

An diesem Mittwoch gibt es kein eigenes Muster von mir. Nur geschenkte Muster und Herzen, dabei ist ja noch gar nicht Weihnachten. Den Anfang macht mein Schwesterherz, die ein Herzchen vermustert hat, das meine Tochter einmal für sie gebastelt hat und ein Lebkuchenherz aus München, mitgebracht von einer gemeinsamen Reise. Da sie immer noch nicht selber bloggt, zeige ich ihre Muster gerne hier bei mir:























Der Nikolaus brachte auch reichlich herzliche Geschenke.... ein süsses Teeservice mit Herzchenmuster beim tradionellen Wichteln mit alten Freundinnen....

... verpackt in Herzmuster....

... und ein riesiges, in Herzchenpapier eingepacktes Wichtelpaket aus Hamburg von Maria , die mir von Annette (Blick 7) zugelost wurde, darin allerlei weihnachtliche Überraschungen, viel zu viele ...

unter anderem ein wolliger Schneekranz mit Tannenwald, der mich sehr an das erste Adventswochenende im Tannenbaumland erinnert. Dort im Sauerland gab es wunderschön vereiste Bäume, kurz vor dem Abtransport in die Wohnzimmer.

Herzlich fing dann auch diese Woche an, mit einem Besuch im Kolumba-Museum in Köln. Die aktuelle Jahresausstellung "Playing by Heart" passt perfekt zum Dezember. Das fröhliche Sammelsurium von unterschiedlichster Kunst zeigt unter anderem herzige Andachtsbildchen:





Die wunderbar schlichten Architektur schafft eine ruhige und entspannte Athmoshpäre, fern ab vom Weihnachtstrubel vor der Tür. Auch der Museumsbesuch war ein Geschenk, herzlichen Dank, ihr beiden!

Viele schöne herzliche Momente in diesen Tagen, da bleibt das Selber-Mustern schon mal auf der Strecke und bei euch? Weihnachtsstress? Oder Adventsruhe? Habt ihr was herzliches für mich?

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails