Montag, 26. Januar 2015

Die eigenen Leisten...

Michaela Müller Design

 ... oder wie war das nochmal das Sprichwort mit dem Schuster?
Als Designerin sollte man doch eine aktuelle gut gepflegte und top gestaltete Website haben, oder? Mein wunder Punkt... habe ich mich jahrelang um Webdesign herumgedrückt, Kunden vertröstet, meine eigene Seite vor ein paar Jahren mal in andere Hände gegeben. War aber nie richtig glücklich damit, habe sie deshalb auch nicht gerne gepflegt und aktualisiert. Während gleichzeitig der Blog immer lebendiger wurde, gammelte meine offizielle Seite vor sich hin.
Das soll jetzt anders werden! Zwar bin ich immer noch nicht fit in Webdesign, aber die Schwelle ist nicht mehr so hoch. Ich habe einfach eine vorhandene Vorlage auf meine Bedürfnisse angepasst, in der vergangenen Woche jeden Tag ein bischen an der Seite gearbeitet und am Wochenende war sie fertig, vorläufig fertig. Schaut mal rein (KLICK)  und sagt mir offen Eure Meinung!

Michaela Müller Design


So einige Fragen kommen hoch: Brauche ich die Seite überhaupt noch, reicht der Blog nicht? Ist die Website Arbeit und Blog Freizeit? So strikt kann ich das gar nicht trennen, deshalb schwappt so einiges von hier nach da und zurück, und das ist gut so. Was sind Projekte, was Aufträge? Als Freiberufler kann man das oft gar nicht so richtig unterscheiden. Ist nur das Arbeit, wofür man bezahlt wird?

Mit diesen Gedanken fahre ich am nächsten Samstag nach Frankfurt auf die Creativworld und Paperword. Im letzten Jahr war ich auch da, nur so für mich und ein bischen frustiert. Diesmal fahre ich hin, weil ich für eine Kundin einen Messestand gestalten durfte! Gleichzeitig habe ich mich auch zum Bloggertreffen angemeldet. Vielleicht treffen wir uns? Schön wärs!

Kommentare:

  1. ...ich habe gleich mal geschaut, liebe Michaela,
    und sag dir ganz ehrlich meinen ersten Eindruck: also gleich mal ging gar nicht so schnell, weil ich den Link erstmal suchen musste...im Blogtext hebt er sich farblich erst ab, wenn man ihn schon mal angeklickt hat...ich habe ein bisschen gebraucht, bis ich ihn gefunden hatte...aber da betrifft ja den Blog und nicht die Website...dann baute die Seite sich auf und ich wartete, obwohl sie schon fertig war...das Kreuz unten, um die Linkkacheln zu den Seiten zu sehen, habe ich erst gar nicht wahr genommen und mich dann oben durch die Seitenleiste geklickt...erst beim zweiten Mal auf die Site gehen habe ich zufällig gescrollt und da kamen dann die Kacheln auch hoch...ich persönlich fände es besser, wenn sie gleich auf der Startseite wären...
    und, liebe Michaela, das ist mein ganz persönlicher Eindruck und ich habe keine Ahnung vom erstellen so einer Seite usw...jetzt, wo ich weiß, wie ich weiter komme und nochmal auf die Seite gegangen bin, finde ich es gar nicht so schlecht, ein Muster über das ganze Fenster zu sehen...na nun höre ich auf, bevor ich dich noch ganz verwirre,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. Also ich hab auch mal rübergeklickt zu deiner "offiziellen" Seite. Ich find sie schön aufgeraumt, farblich sehr angenehme, in den Mustern... erkenne cih sofort dich wieder.
    Wen möchtest du denn ansprechen?
    Vielleicht könntest du noch ein bisschen explizitier erklären WAS du alles designen kannst, Unter dem Punkt Meine Arbeiten gibts ja eh einiges zu sehen. Wenn ich dich und deine Arbeiten nciht vom Blog kennen würde - vielleicht wär mir das zu wenig. Wahrscheinlich wüsste ich mit dem Unterpunkt Meine Muster auch nciht so recht was anzufangen.
    Ich glaube die entscheidende Frage ist - wen willst du erreichen? Und brauchst du die Seite, oder reicht nicht dein Blog? Wer Design von dir möchte findet wahrscheinlich auch über den Blog zu dir...
    Aber sie gefällt mir deine Seite!

    Zum Blog:
    Deine Schriften sind mir ein bisschen zu hell und äterisch. Die schrift im Post geht ja noch, etwas dunkelgrauer wär mir aber auch lieber, aber vorallem die Schriften in der Sidebar, das Grün, sind echt schlecht lesbar. Auch der Reiter oben könnte etwas dunkeltürikser sein. Helle Schriften sind immer schöner, gefälliger, aber sie lesen sich nciht gut für mich.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Michaela, zuerst: wer dich und deine Arbeiten kennt, erkennt dich auch auf der Website sofort wieder, vom Ästhetischen her gefällt mir es sehr ;-). Da die Home-Seite noch nicht ausgefüllt ist mit Text, wird sich vermutlich daraus dann ergeben, wen du ansprechen möchtest und was du leisten kannst? Oben das "Meine, meine, meine" - da würde ich das "Meine" weglassen, ist doch deine Seite ;-). Statt "Arbeiten" vielleicht doch lieber "Projekte"? Das Café-Design war ja schon was Komplexeres als ein Muster? Und übrigens, das trifft sich ja... Ich bin gerade dabei den umgekehrten Weg zu überlegen und meine Website an den Blog anzubinden, da ich keine Lust und vor allem nicht genug Zeit habe beides getrennt voneinander gut zu pflegen und ich möchte auch nicht mehr als nötig auf die Hilfe des Sohnes angewiesen zu sein... (Ich hab allerdings den Vorteil, dass meine Berufstätigkeit langsam ausklingt und mehr und mehr zum Altershobby wird...). Auf jeden Fall werde ich meine "seriöse" Webadresse behalten und dann auf den Blog umleiten. Mal schauen, habe gerade angefangen vorzubereiten... Winterferienarbeit dann.. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Michaela,
    deine neue Webseite hat wirklich corporate identity! Du weißt ja, wie sehr ich dein Layout, deine klaren Designs und die Farben schätze.
    Ich schließe mich aber, was den Begriff "meine" angeht, Ghislana an! Ich habe ja selber bei meiner ganz unprofessionellen Seite und dem Blog, Magenschmerzen bei diesem Wort. Ich habe noch keine Lösung gefunden, zwischen eigenen und fremden Papieren zu unterscheiden. Bei dir ist es aber klar, dass es um deine Arbeiten/ Angebote geht
    Ich würde deshalb auch "Projekte" oder "Designs" oder so etwas schreiben.
    Was das Plus am unteren Ende der Seite angeht: ich finde es gut. Aber finden potentielle Käufer auch so schnell eine visuelle Information?
    Auf jeden Fall hast du eine tolle Veränderung hinbekommen!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Wie interessant, sonst kommen viele kurze Kommentare, heute wenige sehr ausführliche, die sich viel Zeit genommen haben. Ich danke Euch von Herzen, werde ich sicher noch weiter dran arbeiten und freue mich, dass Ihr mitdenkt!.... "Projekte" sind für mich immer die unbezahlten Arbeiten... "Aufträge" passt auch nicht... es findet sich noch.
    DANKE

    AntwortenLöschen
  6. liebe michaela,
    ich glaub,ich hab mir deine seiten jetzt zehnmal angeschaut und mir sind ein paar sachen aufgefallen. erstmal denke ich, dass eine homepage für geschäftskontakte auf jeden fall von nöten ist. ich bedaure manchmal sehr, dass ich keine habe...
    sehr gut finde ich, dass man dich und deine arbeiten auf den seiten sofort wieder erkennt und deine aufteilung gefällt mir auch. ebenso die klare schriftart.
    bei den titeln würde ich das "meine" weglassen - das ist ja klar, dass es von dir kommt. unter den einzelnen bereichen ist mir die schrift unter den fotos viel zu klein und zu blass. ich habe sie erst völlig überlesen.
    bei der eingangsseite hab ich erst gar nicht gemerkt, dass man runterscrollen kann und dass dann die fotos deiner bereiche schon kommen.
    was fehlt ist meiner meinung nach ein "über mich" oder "über uns" - jedenfalls seh ich das immer auf vielen homepages und dann klicke ich das immer als erstes an, um zu wissen, mit wem ich es zu tun habe. dort könntest du z.b. auch reinschreiben, für welche bereiche du designen, arbeiten kannst, z.b. logo design, print-, web design etc etc..., welches deine "spezialitäten" sind etc.
    na ja, das sind meine ganz unprofessionellen anmerkungen.
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  7. deine fischhäuser gefallen mir sehr gut. die drucke wirken natürlich noch anders, wirkt haptischer und gefallen mir noch besser. könnt ich just in dieser sekunde gebrauchen ;o) habe nämlich mein umschlag gerade zerschnitten ... hm. habe leider keinen so schönen originalfundus wie du.

    die berufliche seite. ich habe ja auch seit jahren keine. früher dachte ich, ich kombiniere das mit dem blog. werde ich dann auch tun, wenn ich weiß wofür ich werben möchte ;o) dann müsste man aber aufräumen/umräumen. vielen bekannte, die nicht bloggen, sprechen mich immer wieder an, dass sie mit dem blog nicht klar kommen. bzw. nich wissen, wie der funktioniert.

    und JA! lass hören, wenn du lust über den frühling zu reden ...

    dir einen schönen tag . tabea

    AntwortenLöschen

Anonyme Kommentare sind jetzt wieder zugelassen, aber dazu dann auch die Sicherheitsabfrage, sonst werde ich mit Spam Mails zugemüllt. Ich bitte dafür um Verständnis. Vielen Dank für jeden Kommentar!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails