Freitag, 6. Februar 2015

Herausgefischt...

Aus dem riesigen Angebot der Creative- und Paperworld am letzten Wochenende habe ich ein bischen was herausgefischt, das mir besonders gut gefallen hat. Erstaunlicherweise sind dabei drei Firmen mit europäischem Design, die in Asien produzieren. Allerdings nicht im Billig-"Made in China", sondern verantwortungsvoll uralte Handwerkstradionen fördern und nutzen:
Wunderschöne nepalische Papiere von Tudi Billo: Seidelbast-Papiere im Siebdruck bedruckt, unter anderem herrliche Fische und auch so schöne Häuser-Heftchen, die noch zu unseren Januar-Mustern passen.

Pefekte indische Holzstempel mit schwedischen Wurzeln von Blockwallah, (die Stempel im rechten Bildteil sind auch von Tudi Billo).

Wiedergefunden habe ich die herrlichen Muster-Papiere von dandeliontree, über die ich schon im letzten Jahr berichtet habe. Daneben ein Detail aus der Trendshow... Macramee-Blumenampeln! Wenn Trends aus der eigenen Kindheit wieder aktuell werden, ist man dann alt? Ich errinnere mich an kratzige Seile, die wir im Textilunterricht zu seltsamen Gebilden geknotet haben, die niemand brauchte. Gut, das Material ist heute angenehmer, trotzdem schwimme ich da nicht mehr mit.
Ich verabschiede mich in mein Pattern-Weekend und schicke alles fischige von heute noch schnell rüber zu Andiva, dort sehe ich gerade zwei Postkarten, die ich auch bekommen habe, wie schön, danke nochmals!

Kommentare:

  1. Auch wenn der Werkstoff moderner aussieht als zu meiner Schulzeit... dem Trend werde ich SICHER NICHT folgen :-)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. makremee - nee!! grauslig dieses zeugs, ich fands damals auch schon nicht schön und würde es mir NIIIIEEEE in die wohnung hängen!!
    hingegen nähme ich von den papieren ALLES mit - das sind ja wahre schätze. obwohl ich schon so viele notzizbücher habe, kann ich vielleicht den häuserheften nicht widerstehen!!
    danke fürs zeigen und liebe grüße!
    mano

    AntwortenLöschen
  3. Ich befürchte ich hätte da mit einem LKW anrücken müssen. Und anbauen. Feine Sachen gibts! die indischen Holzstempel sind ein Traum. Es gibt hier in Deutschland auch noch eine Firma die die hier von hand herstellen. Muss ich nochmal nachschauen wenns dich interessiert. Die stellen immer auf dem Textilmarkt aus.
    Liebe Grüße
    Andi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den LKW konnte ich zuhause lassen, man konnte gar nichts einkaufen! Nur die Fachhändler konnten bestellen. Meinst du die Holzstempel von Blauweißchen aus dem Münsterland?

      Löschen
    2. Jaa, genau, die meionte ich :)

      Löschen
  4. NE ne, das die 70iger zurück kommen scheint mir eine Strafe, Igittigitt, Makramee !!! Ansonsten wunderbare Musterinspirationen, gab es auch eine Portion ZEIT dazu ? -um dies Muster alle um- und einzusetzen?
    Fröhliches mustern am Wochenende!
    LG pipistrello

    AntwortenLöschen
  5. Die Papiere und Stempel hast Du wirklich schön zusammengestellt! Ein Leckerbissen für die Augen!
    Auch Fischstempel und Tigerstempel stammen von Tudi Billo, die für ihre schönen Papiere bekannt sind. Die Firma lässt seit vielen Jahren wunderschöne Sachen in kleinen Familienbetrieben fair in Nepal hestellen.
    Liebe Grüße von Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, steht ja auch auf den Schild, aber ich wusste nicht, ob sich das auf das Papier oder die Stempel bezieht! Ändere ich sofort.

      Löschen
  6. Die Papiere sind sehr schön, allesamt, aber Macramée, Hilfe!
    Ein schönes Wochenende Dir, wir werden ja bestimmt früher oder später auch davon profitieren.
    Liebe Grüße!
    PS : Du hast Recht, mein Nagellack ist das nicht…

    AntwortenLöschen

Anonyme Kommentare sind jetzt wieder zugelassen, aber dazu dann auch die Sicherheitsabfrage, sonst werde ich mit Spam Mails zugemüllt. Ich bitte dafür um Verständnis. Vielen Dank für jeden Kommentar!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails