Mittwoch, 19. August 2015

Muster-Kollektion (Muster-Mittwoch 143)



Es gibt Muster-Mittwoche, die stehen für mich schon lange fest, sind spätestens am Wochenende vorher konzipiert, entworfen und geschrieben. Aber manchmal ist das auch anders, wie diese Woche. Manchmal gibt es zu viel Material, das scheinbar nicht zusammenpasst oder nicht zum Monats-Thema. Deshalb gibt es heute eine wilde Mischung.

Zeigen muss ich heute noch unbedingt meine Butterflyfish-Kollektion. Sie ist für den aktuellen Spoonflower-Wettbewerb entstanden, für den noch bis Donnerstag mittag abgestimmt werden kann. Dummerweise hatte ich Probleme beim Upload und mein Design wird nur in einer kleinen Vorschau dargestellt. Deshalb rechne ich mir keine großen Chancen auf die Top Ten aus, die ich mit meinem Limonaden-Garten im Juni nur um einen Platz verpasst hatte.



Für die Butterfly Coordinates habe ich mich an meinen Fischschmetterling errinnert, der zum Muster-Mittwoch 74 im vergangen Jahr entstanden ist. Rund um ihn und einen frisch gezeichneten Schmetterling ist eine Mini-Kollektion entstanden, vier Designs aus einem Farbschema mit unterschiedlich großen Mustern, die man als Stoffe schön zusammen verarbeiten könnte.




Der Schmetterlingsfisch ist zwar nicht aus Kartoffeln geschnitzt, aber die Drucktechnik ist die gleiche, die ich in meinem schönen Buchmarkt-Fund wiederfinde. "Stoffdruck und Batik" von Helga Graupner aus den 1960er Jahren (... für die Verwendung in Bildungs- und Erziehungseinrichtungen der Deutschen Demokratischen Republik empfohlen.) Die Textilkünstlerin erklärte sehr schon mit kraftvollen Illustrationen von Hans Greschek die grundlegenden Techniken, besonders auch den Rapport-Aufbau. Meine Schmetterlingsfische lassen sich somit eindeutig dem senkrecht 1/2 versetzten Rapport zuordnen!



Es gibt schöne Beispiele und Anleitungen, aber am besten gefällt mir der Satz aus der Einleitung:
"Wenn auch die im Buch dargestellten Muster und Modelle besondere Aufmerksamkeit finden, sollte trotzdem vermieden werden, sie nachzuahmen. Sie sollen vor allen Dingen Anregungen für die eigene Arbeit vermitteln und zeigen, wie ein fertiges Stück in den verschiedenen Techniken aussieht. Das ist ja gerade das Reizvolle an der eigenschöpferischen Betätigung, daß mit Phantasie und Geschicklichkeit nach immer neuen Lösungen gestrebt werden kann."



Genau so möchte ich meinen Blog auch verstanden haben. Lasst euch anregen und inspirieren, aber macht eurer eigenes Ding! Vielleicht einen Birnenbeutel oder einen Fischrock? In vielen aktuellen Kreativbüchern gibt es meiner Meinung nach viel zu eindeutige Step-by-Step-Anleitungen und Vorlagen für die einfachsten Dinge, die man sich viel besser selber ausdenkt.
Ich als etwas zu junger Wessi kenne das Buch nicht von früher, aber ist vielleicht jemand unter euch, die in der Schule damit zu tun hatte?



Meine Muster und dieser alte Kram passen doch ganz gut zusammen, folkloristisch sind sie auch.



Dann kann ich ja auch noch einen kurzen Blick ins Skizzenbuch gestatten, die Folklore-Fische der letzten Woche schwimmen mir auch noch im Kopf herum....



... zusammen mit allem möglichen flatternden Getier aus meinen Mustern...

Und plötzlich passt doch alles ganz wunderbar zusammen, eure Muster bestimmt auch, ich bin gespannt.

Nachtrag nach Ende des Wettbewerbs: Es hat nur für Platz 248 gereicht.... etwas mager, aber das hatte ich mir schon gedacht. Also weiter zum nächsten Thema.


Kommentare:

  1. ....und plötzlich wurde aus dem Schmetterling ein Käfer ;)
    Eine schöne Mischung ist das heute und geklickt habe ich auch!
    LG, von Annette

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Muster mal wieder. Absolut umgehauen hat mich allerdings das Buch, das ich unbedingt irgendwo auftreiben muss. Das von dir herausgesuchte Zitat ist so gut, denn mir geht es wie dir, mich nerven viele (es gibt rühmliche Ausnahmen) Kreativbücher, weil sie eigentlich nicht viel mit Kreativität zu tun haben, sondern vor allem mit Nachmachen.
    Ich danke dir für deine Anregung! LG mila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch gibt es reichlich antiquarisch zu kaufen, einfach mal googlen! Freut mich, wenn ich anregen kann!

      Löschen
  3. ja, auch so meinte ich das. und ist das ein bisschen die antwort, bzw. die auseinandersetzung mit dem, was ich neulich meinte?

    die vier muster passen gut zusammen. du kommst vom fisch zum schmetterling und von diesem zu weiteren schmetterlingen ohne fisch. was will man mehr!

    und die käfer im skizzenbuch sind fein!

    einen schönen mittwoch dir . die tabea



    AntwortenLöschen
  4. Wundervoll die Muster und am meisten begeistert mich der Blick in dein Skizzenbuch - so herrlich! Das Intro ist toll und definitiv Ansporn, Bücher als Anregungen zu verstehen!
    LG. susanne

    AntwortenLöschen
  5. Deine Schmetterlingsfische sind genial, und die Buchauszüge auch. Aber am Schönsten finde ich immer, wenn wir einen Blick in Deine wunderbaren Skizzenbücher werfen dürfen!

    AntwortenLöschen
  6. Die gute alte Helga Graupner..., eine der Nestorinnen der Lehrerinnen im "Künstlerischen Volksschaffen" der DDR, das ja in einer strukturierten Aus- und Weiterbildung so viele begabte "Volkskunstzirkel"-Leiterinnen hervobrachte. Einige von ihnen zähle ich zu meinen Lehrerinnen. Im besten Sinne "Kunshandwerkerinnen"... Dieses Büchlein habe ich nicht, aber das möchte ich auch gern in meinen Bücherschrank haben,werde es mir besorgen. Hier was über Helga Graupner: http://www.neues-deutschland.de/artikel/167797.eine-welt-aus-bunten-stoffen.html. Ach, Mustermittwoch ist toll! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und deine wilde Mustersammlung ebenso!!!

      Löschen
    2. Hab ich es mir doch gedacht, dass du aus diesem "Dunstkreis" kommst, schön wie sich die Kreise schließen.

      Löschen
    3. Darauf hätte ich auch gewettet☺

      Löschen
  7. eine herrliche vielfalt heute bei dir! ich finde es immer wieder faszinierend, was du so alles aus fischen gestaltest!! dein skizzenbuch ist wie immer traumschön!
    und weil mir das buch bestens gefällt, ich ein faible für 60er jahre werkbücher habe und meine sammlung ergänzen möchte, ist meine bestellung gleich rausgegangen!!
    liebe grüße von mano - ab zu spoonflower!

    AntwortenLöschen
  8. Ja, auch uralte Bücher können wunderbar inspirieren, und es macht doch viel mehr Spaß, sich etwas entwickeln zu lassen, als einfach etwas nachzumachen. Deine Skizzenbücher sind toll, und die Muster passen super zusammen.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  9. ....und wieder eine klasse "Profi - Vermusterung" !
    Gute Zeit,
    Luis

    AntwortenLöschen
  10. PS: Ich dachte mir schon, dass du Blauweißchen kennst!!

    AntwortenLöschen

Anonyme Kommentare sind jetzt wieder zugelassen, aber dazu dann auch die Sicherheitsabfrage, sonst werde ich mit Spam Mails zugemüllt. Ich bitte dafür um Verständnis. Vielen Dank für jeden Kommentar!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails