Montag, 17. August 2015

Taschlerei


Ich gebe es zu, ich bin Quartals-Näherin. Ich brauche es nicht täglich. Meine Maschine steht im Schrank, aber ab und zu schreit sie ganz laut, dann muss ich sie rauslassen und dann gibt es ein paar Tage lang das totale Chaos, Fäden und Fusseln im ganzen Haus. Wie gut, dass ein regnerisches Wochenende war.



Am liebsten nähe ich ohne großen Plan und einfach drauf los, was nicht immer funktioniert. Schon lange lagen Leder-Musterstücke aus dem Möbelhaus in einer der vielen Kisten, und noch so viele andere schöne Stoffstückchen.



Jetzt sind sie zu Täschchen und Mäppchen mutiert, mit Applikationen aus meinen selbstbedruckten Stoffen. Ich konnte einfach nicht aufhören und die Maschine lebt noch!



Der Schnipselhaufen wuchs und wuchs, bei der Gelegenheit noch dicken Stapel Hexagone geschnitten,



...denn mein erstes größeres Quiltprojekt, das ich in den Osterferien angefangen habe, wächst auch langsam und beständig. Jetzt habe ich das große Stoff-Chaos erstmal wieder weggeräumt bis es wieder aus dem Schrank schreit...


Was ich mit den vielen Leder-Täschchen mache? Mal schauen, die werde ich schon los. Wenn jemand von Euch Interesse hat, ich könnte sie auch verkaufen...!

Kommentare:

  1. Wie hübsch!! Sowohl die Täschlein als auch die Hexagone. Wie gut, dass die Maschine ab und zu aus dem Schrank darf.

    Liebe Grüße!
    Mond

    AntwortenLöschen
  2. oh oh! sehr schön. und gleich so viele. warst wohl so richtig im Schwung. sehr schön geworden. und die decke erst. davon träume ich auch, eine decke aus eigenen mustern ...

    dir einen guten wochenstart . die tabea

    AntwortenLöschen
  3. Da warst du aber sehr fleißig liebe Michaela. Toll geworden! Und so ein cooler Mäppchen-Schnitt! Schön, dass du schon so viele eigene Stöffchen hast :-)...

    Liebe Grüße Claude

    AntwortenLöschen
  4. Ganz ganz wunderbar und das muss ein herrliches Gefühl sein mit den eigenen Stöffchen zu nähen (falls da mal Schnipsel übrig bleiben ... ich glaube da wüsste ich auch noch mit den kleinsten Schnipselchen etwas anzufangen;-)). Und dein Quilt sieht schon jetzt traumhaft schön aus. Das wird etws ganz ganz Besonderes. Liebe Grüße Karin PS: Meine Maschine schreit (fast) täglich und so komme ich im Moment etwas weniger zum Mustern ...

    AntwortenLöschen
  5. Wie gut, dass du die gehört hast, die Maschine... wunderschöne Muster-Täschchen. Und die Maschine noch ganz, glaubt man fast nicht... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  6. Oh, die Hexagone wachsen aneinander! Sehr schön :) und die Farben gefallen mir auch sehr!!!
    Bei mir herrscht eigentlich immer Stoff-Chaos, denn es gibt immer irgendetwas zu Nähen und kleine Täschchen gehen immer!!! Ein beliebtes Mitbringsel für Freundinnen, kleine und große Mädchen, Töchter....und ruck zuck, sind se weg ;)
    Leder habe ich noch nicht probiert aber durchaus sehr reizvoll ;) LG, Annette

    AntwortenLöschen
  7. so wunderhübsche täschchen hast du da gezaubert - und wie toll, dass deine maschine sogar leder mag!! das farbspektrum des quilts erscheint mir typisch müllerisch, in farbe und muster!! ich bin gespannt, wie groß sie noch wird!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  8. Woho. Wunderschön. Sowohl die Täschchen als auch das Paper Piecing Machwerk (daran will ich mich schon lange versuchen...) LG mila

    AntwortenLöschen

Anonyme Kommentare sind jetzt wieder zugelassen, aber dazu dann auch die Sicherheitsabfrage, sonst werde ich mit Spam Mails zugemüllt. Ich bitte dafür um Verständnis. Vielen Dank für jeden Kommentar!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails