Mittwoch, 20. September 2017

Bunte Bücher Werkstatt und Silberfischchen (Muster-Mittwoch 244)

Bunte Bücher Werkstatt ©muellerinart




Trubelige Festwochen im September: Geburtstagsfeiern in der Familie und dieses Jahr auch Buchparty! Das café parl*or in Köln-Dellbrück haben wir am Montag in eine gemütliche Bunte-Bücher-Werkstatt verwandelt und mit bunter Bowle auf mein buntes Buch angestoßen!

Ein rundum gelungener Abend mit drei verschiedenen Stationen, um erste Projekte aus dem Buch auszuprobieren: Stempel schnitzen, Papiere bedrucken und Hefte heften...

Bunte Bücher Werkstatt ©muellerinart

Bunte Bücher Werkstatt ©muellerinart

Bunte Bücher Werkstatt ©muellerinart

26 kreative Damen, darunter einige Bloggerinnen und Workshop-Teilnehmerinnen stürzten sich auf die Schnitzmesser und Falzbeine und ließen sich inspirieren. Sehr sehr nett war es!
Bevor ich nun die restlichen Materialien wieder zurück räume, schnitze ich mir auch noch einen Stempel, wozu ich an dem Abend gar nicht gekommen bin.

Silberfischchenstempel ©muellerinartIm Bücherregal steht eine schöne alte Tierkunde-Schulbuch-Reihe aus der Schulzeit meiner Schwester, die ich schon zu Kinderzeiten immer gerne angeschaut habe. Dr. Rolf und Grete Dircksen: TIERKUNDE, Band 2: "Wirbellose Tiere" geht intensiv und mit schönen Illustrationen auf mein September-Thema "Insekten" ein.
Fast am Anfang der Insekten-Ordnung stehen die Zottenschwänze. Ein nettes Motiv, um nochmal schnell das Schnitzmesser zu schwingen,

Silberfischchenstempel ©muellerinart






und ein Muster daraus zu drucken. 

Silberfischchenstempel ©muellerinartWitzigerweise handelt ein uralter Blogpost von mir auch von Silberfischen und Stempelschnitzen, in all den Jahren einer meiner beliebtesten Posts. Ich glaube, das liegt daran, dass Leute über die Suche nach "Silberfischchen" bei mir landen, obwohl sie eigentlich ihre Schädlinge loswerden wollen.
Silberfischchen finde ich gar nicht eklig, ab und zu begegnet mir Nachts eines dieser lichtscheuen Wesen im Bad und verschwindet schnell wieder in einer Ritze.

Weil am Montag immer wieder die Frage nach meinem Stempelmaterial aufkam: Ich schnitze meine Stempel am liebsten aus diesem Material, aber das steht auch alles im Buch! Das tolle amerikanische Material, von dem ich 2011 berichtete gibt es leider nirgendwo mehr.

https://www.haupt.ch/magazin/mitmachen-gewinnen/bunte-buecher-auf-tour/

Gestern hat nun auch die Blogtour zu meinen Buch begonnen. Svea zeigt mein Buch und meine Muster mitten in ihrer wunderschönen Pariser Welt, schaut mal rein und dann geht es morgen weiter mit Dorthe von lalala, die am Montag auch bei der Bücher Werkstatt dabei war.

Eure Insektenmuster sammle ich den ganzen September hier.

Mittwoch, 13. September 2017

Insekten-Symmetrie (Muster-Mittwoch 243)

Insektenmuster ©muellerinart


Letzte Woche habe ich noch gezweifelt, ob ich im September überhaupt zu Mustern komme, aber das alte dänische Insektenbuch war so inspirativ, da konnte ich nicht anders.
Schmetterlingsflügel-Schemata lockten mich zum Ausschneiden.

Insektenmuster ©muellerinart

Freihand und ohne Vorzeichnung aus einem gefalteten Papier zur Hälfte ausgeschnitten,
entfalten die Schmetterlinge ihre Flügel,

Insektenmuster ©muellerinart

und lassen sich als Schablone benutzen. Schmetterlinge alleine sind mir zu lieblich, also kamen Käfer dazu.

Insektenmuster ©muellerinart

Auch Käfer sind symmetrisch und deshalb perfekt im Papierschnitt zu schneiden, diesmal mit Vorzeichnung und etwas mehr Details.

Insektenmuster ©muellerinart

Das Papier doppelt gefaltet, vermehrt die Käfer und macht eine Mustervorlage aus ihnen.

Insektenmuster ©muellerinart

Insektenmuster ©muellerinart

Solche Seiten entstehen dann, wenn ich eigentlich gar keine Zeit habe und machen mich total glücklich, viel mehr als aufräumen oder Kuchen backen.

Insektenmuster ©muellerinart


Insektenmuster ©muellerinart

Mein Skizzenbuch ist übrigens ein kleines Jahreszeiten-Buch wie ich sie in meinem Bunte-Bücher-Buch zeige. Eine erste Variante eines Sommer-Buchs, die es dann nicht ins Buch geschafft hat und auch im Sommer nicht voll geworden ist.

Insektenmuster ©muellerinart 

Das Buch ist nun also wirklich endlich da, zwei dicke Pakete kamen gestern hier an.
Ab nächste Woche startet eine Bunte-Bücher-Blogtour. Schaut bei beim Haupt-Verlag, dort findet ihr den ganzen Tour-Plan und außerdem gibt es zehn Bücher zu gewinnen!

Alle Insektenmuster sammle ich den ganzen September hier.

Montag, 11. September 2017

Bunte Bücher-Lesezeichen

Bunte Bücher ©müllerinartHeute ist der Tag! Heute erscheint mein Buch! Ach, ist das aufregend.

Ich bin gespannt, wie es sich anfühlen wird, wenn ich es zum ersten Mal in der Buchhandlung liegen sehe. Und ich bin gespannt, was ihr alle dazu sagen werdet. Jedes Kapitel zeigt eine Drucktechnik und eine Buchbindetechnik, alle frei miteinander kombinierbar.

Die Ausnahme ist das vorletzte Kapitel "Mustermix", dort zeige ich keine Drucktechnik, sondern eine Collagetechnik. Bis dahin hatten sich aus den vorherigen Projekten schon so viele Papierschnipsel angesammelt. Unter der Überschrift "Inspiration aus dem Papierkorb" zeige ich wie man Papierreste farblich kombiniert, Buchdeckel mit Streifenmuster beklebt und zu koptischen Büchern bindet.



Natürlich sind immer noch jede Menge Papierstreifen übrig. Graupappen-Streifen auch, daraus sind  einige bunte Lesezeichen in der gleichen Technik entstanden.

Bunte Bücher ©müllerinart
Da passt es doch perfekt, dass Frau Nahtlusts Papierliebe im September unter dem Thema "Lesezeichen" steht, und ich am Freitag Post von Frau Nahtlust bekommen habe! Das Gummiband-Lesezeichen mit aufgestickem M, das sie heute zeigt, passt auch perfekt zu einem Streifen-Buch aus meinem Bunte-BÜCHER-Buch. Danke, liebe Susanne.

v


Susanne ist auch eine von zehn Bloggerinnen, die mein Buch in den nächsten Wochen ausführlich vorstellen werden, auch darauf bin ich sowas von gespannt. Dazu aber nächste Woche mehr im Haupt-Magazin  und auf verschienden Blogs.
 Bunte Bücher ©müllerinart

Mittwoch, 6. September 2017

Insektenzeit (Muster-Mittwoch 242)

Insektenmuster ©muellerinart


Der Insektenmuster-Monat September hat begonnen. Um mich einzustimmen, bevor ich neue Krabbel-Muster entwerfe, schaue ich zuerst, was bei mir schon kreucht und fleucht.
Ein altes Insektenbuch hatte ich aus Dänemark mitgebracht, aus einem Antiquariat, das Kristina mir gezeigt hat und in dem ich endlos hätte stöbern können. Dieses Buch war die Grundidee für das Insekten-Thema und bietet reichlich Material.

Insektenmuster ©muellerinart

Insektenmuster ©muellerinart
Aber das Thema ist nicht neu für mich, der Käfer ist einer meiner ersten handgeschnitzen Stempel. Den Stempel selber habe ich gar nicht wieder gefunden, aber er krabbelte eingescannt auf meiner Festplatte und lies sich schnell vermehren und vermustern

Insektenmuster ©muellerinart

Noch viel älter, ganze 25 Jahre alt sind diese wunderbaren Viecher. Sie entstammen einem Studienprojekt bei Prof. Rolf Escher. Damals habe ich ein großes Skizzenbuch mit Insektenzeichnungen und Texten gefüllt, ein kleines Buch mit Kopien daraus gebunden und eine Druckgraphik-Edition gibt es auch dazu. Das war ein ganz großartiges Projekt. Tolle Zeiten, als man monatelang an solchen herrlichen Themen arbeiten konnte.

Insektenzeichnung ©muellerinart

Die Bücher sind von außen verschossen und vergilbt, aber innen strahlen die Krabbeltiere in alter Frische.

Insektenzeichnung ©muellerinart

So alt wird sonst kein Insekt, in meinem Buch haben sie überlebt. Mal schauen, ob in diesem Monat Muster daraus werden oder ob ich Euch damit inspirieren kann.

Insektenzeichnung ©muellerinart

Das weiße Federgeistchen war damals schon mein Favorit. Jetzt schaue ich, ob ich im pickepacke vollen September überhaupt zum Mustern komme, kann ich gerade noch nicht abschätzen. Ihr bekommt hier auf jeden Fall eurer Insekten-Musterforum und ich freue mich über eure krabbeligen Muster:





Montag, 4. September 2017

Papiermarkt und neue Workshop-Termine!

Papiermarkt © Müllerin Art
Schön war es gestern auf dem Papiermarkt in der Papiermühle Alte Dombach. Viele nette Begegnungen und Gespräche. Interessierte Besucher, die in meinem Buch blättern konnten, das es erst nächste Woche zu kaufen gibt, und ganz frische Papiere nach Müllerin Art mitnehmen konnten.

Papiermarkt © Müllerin ArtWenn ich zwischendurch mal hochschauen konnte, hatte ich freien Blick auf die gigantische Papiermaschine, großartig. Schön, dass viele Menschen vorbeikamen, die auf den Ausstellungsfotos hinter mir ihre Verwandten und Bekannten erkannten, die bis 1992 an dieser Maschine gearbeitet haben.

Papiermarkt © Müllerin ArtIch konnte zwar mein Buch noch nicht verkaufen, aber einen Flyer mit meinen neuen Workshop-Terminen verteilen und auf die Bunte Bücher Werkstatt im Papiermuseum hinweisen.
Alle Termine findet Ihr jetzt auch hier unter Workshops! Schaut mal rein.

Bunte Bücher © Müllerin Art

Mittwoch, 30. August 2017

Sonnenfische in sonnigen Zeiten (Muster-Mittwoch 241)

Sonnemuster nach ©Müllerin Art
Es gibt Zeiten, in denen beschleunigt sich das Leben. Viele Dinge passieren auf einmal, Weichen werden gestellt, neue Wege gegangen. Ich bin gerade in so einer Phase: Mein Buch erscheint, mein Sohn zieht zum Studium aus. Neue Projekte, Aufgaben, Ideen und Feste stehen an. 

Muster nach ©Müllerin ArtDa passt es doch, dass gerade jetzt nach so langer Mustertätigkeit, auch meine Muster als Geschenkpapier erhältlich sind. Während der Sommerferien erreichte mich eine Anfrage und schon sind zwei Motive aus meiner Muster-Anfangszeit gedruckt und als Papier zu erwerben. Schaut mal hier bei Karins Geschenkpapier, dort gibt es nun die ersten beiden (Jetzt schon FÜNF!) Muster nach Müllerin Art und ganz bald noch mehr. Meine Blumenfische und Sternenfische schwimmen auf schönem matten 115 g/qm Affichen Papier und lassen sich wunderbar verarbeiten. Erste kleine Minibüchlein sind daraus entstanden.(die ich natürlich in der letzten Augustwoche zu Frau Nahtlusts Minibuchsammlung schicke)
Muster nach ©Müllerin Art
Und dann kam die Idee zum Sonnenfisch, warum gab es den noch nicht?
In trubeligen Zeiten sprudeln auch die Ideen, und so strahlen nun die Fische passend zum Spätsommerwetter. 


Sonnemuster nach ©Müllerin Art
Dieses Muster gibt es noch nicht zu kaufen, aber wer weiß? Bestimmt irgendwann!
Sonnemuster nach ©Müllerin Art
Mit kleinen Probedrucken habe ich ein Minibüchlein bezogen und Pappen beklebt für Magnete beklebt.

Muster nach ©Müllerin Art

Sonnenmagnete nach  ©Müllerin Art
Diese kleinen Papierschätze werde ich am Sonntag zusammen vielen anderen Kleinigkeiten nach Müllerin Art auf dem Papiermarkt im Papiermuseum Alte Dombach anbieten. 

Papiermarkt  ©Müllerin ArtWenn ihr vorbeikommt, dürft ihr auch in meinem Buch blättern, mein erstes Exemplar habe ich ja mittlerweile hier. Alle anderen müssen bis zum 11. September warten.

Bunte Bücher ©Müllerin Art
So, jetzt kümmere ich mich mal weiter um die vielen großen und kleinen Aufgaben am heutigen ersten Alltag, an dem hier nur noch für ein großes Kind die Schule anfängt und freue mich auf die letzten Sonnenmuster von euch.Und im September geht es weiter mit Insektenmustern!

Dienstag, 29. August 2017

Kölner Fenster Finale (12tel Blick)

23. August 2017 · 18:16 Uhr

Der August ist schon fast vorbei und damit mein ganzes Blick-Jahr. In diesem Monat habe ich es nur einmal geschafft zum Kölner Fenster zu gehen (obwohl es wirklich in der Nachbarschaft ist). Die Wiese ist schon wieder gemäht, das Licht etwas langweilig. Hinter mir sitzt eine Bande Jugendlicher auf der Bank, da bleibe ich nicht so lang zum Fotografieren. Diesmal habe ich wieder Blogger-Besuch dabei:

Christine, deren Blick genau spiegelverkehrt ist, ist auf die andere Rheinseite gekommen. Auf ihren Fotos ist der Fernsehturm links, bei mir ganz am rechten Bildrand. Ist doch schön, mal die Perspektive zu wechseln. Zurück gefahren ist sie mit ganz viel buntem Papier!

Damit ist mein Jahres-Fotoprojekt abgeschlossen. Jetzt kann ich mir noch überlegen, was daraus wird, und welches neue Motiv ich im September in Angriff nehme. Es hat mich wirklich erstaunt, wie unterschiedlich ein und der selbe Blick im Laufe des Jahres wirken kann. Falls irgendwann in nächster Zukunft doch Baukräne auf der Wiese auftauchen werden, werde ich davon berichten.

Das waren meine Blicke im September, Oktober, November, Dezember, Januar, Februar, März, April, Mai, Juni. und Juli. Alle Blicke sammelt Tabea ab morgen, aber morgen habe ich noch anderes zu zeigen, ganz viele Neuigkeiten!

Mittwoch, 23. August 2017

Blauer Zauber (Muster-Mittwoch 240)

Cyanotypie © nach Müllerin Art


So, das sind meine Sonnenstöffchen! Nachdem ich letzte Woche meine Fehlversuche mit Inkodye gezeigt habe, gibt es heute die Cyanotypie-Erfolgsstory! Diese Technik hab ich nicht mal eben zwischen Tür und Angel ausprobiert, das geht wirklich nicht. Etwas Vorbereitung und der Blick auf den Wetterbericht und ein sonniger Vormittag Zeit waren schon nötig. Das alte Leintuch, das ich für meine Drucke verwenden wollte, war sehr saugfähig und ich hatte in verschiedenen Anleitungen gelesen, dass man den Stoff vorher mit Stärke behandeln sollte. Also habe ich das getan, die Stoffstücke in Wäschesteife schön eingetaucht, getrocknet, gebügelt. Und dann mit der zusammengemischten Cyanotypie-Lösung von Jeromin mit Hilfe eines Schwammpinsels im abgedunkelten Keller eingepinselt und liegend auf dem Kellerfußboden trocknen lassen. Das kleine Set von Jeromin reichte genau für zwölf Stücke Stoff, also ein wenig Überschuss zum Verschenken und für Ausschuß, ganz knapp.

Cyanotypie © nach Müllerin Art
In der Zwischenzeit hatte ich die Vorlage vorbereitet und bin auch fast über meine eigenen Vorgaben gestolpert. Das Stoffstück sollte 25 x 25 cm groß sein, eine handelsübliche Overheadfolie und die meisten Drucker sind DinA4 21 x 29,7 cm, passt nicht in der Breite. Aber erstens muss das Motiv ja nicht ganz bis an den Rand gehen und zweitens sind wir ja kreativ. Also habe ich ein Motiv in 20 x 20 cm ausgedruckt und mit Masking Tape rundum Folienstreifen daran geklebt. Darauf einen Sonnenmuster-Rahmen, eine Signatur und kleine Details mit dem Folienstift ergänzt. Das ganze sieht nun aus wie eine Serviette oder ein Halstuch, das war nicht wirklich die Idee bei dem Motiv, aber warum nicht?

Cyanotypie © nach Müllerin Art

Die nun lichtempfindlichen Stoffstücke waren am nächsten Tag trocken und grünlich, auf ein Brett gelegt, Folie drauf und noch eine Glasplatte und im 10 Minuten-Takt von ab in die Sonne. Der Stoff verfärbte sich zu einem graublau.

Cyanotypie © nach Müllerin Art
Danach sofort ins Wasser, das sah dann erstmal so aus, 

Cyanotypie © nach Müllerin Art
und dann immer blauer...


Cyanotypie © nach Müllerin Art
Der Vormittag war gut ausgefüllt mit Treppenlaufen, Weckerstellen, Auswaschen. Im Laufe der Zeit kam die Sonne nicht mehr so stark auf den Balkon und die Schattenkante ist deutlich auf diesem Stoff zu sehen. Also wurden die restlichen Stoffe im Garten belichtet. 

v
Ein Stück Stoff wurde nur ganz zart, vielleicht habe ich hier die falsche Seite nach oben gelegt? Durch die Wäschestärke war die lichtempfindliche Schicht vielleicht nur einseitig? Ich weiß es nicht genau. 

Cyanotypie © nach Müllerin Art
Während die Stoffe liegend trockneten wurden sie noch kräfter, alle ein wenig anders, aber irgendwie sehr sehr sehr schön, auch im Detail.

Cyanotypie © nach Müllerin Art



Cyanotypie © nach Müllerin Art






Besonders nett finde ich den Punkterand, der durch das Masking Tape belichtet wurde. 

Cyanotypie © nach Müllerin ArtDie Stoffe durften dann während meines Urlaubs gut lagern und wurden zusammen mit Sonnenkarten in Sonnenumschlägen verschickt. 

Cyanotypie © nach Müllerin Art

Während sich nun meine Wand mit euren wunderschönen Stoffen immer mehr blau färbt, kann ich mich zurücklehnen und schauen, was noch so Briefkasten landet. Die ganze blaue Pracht findet ihr auf unserem Post-Kunst-Blog in der Sommerpostliste.
Cyanotypie hätte ich alleine ohne unsere Aktion wahrscheinlich auch nicht probiert, aber es hat mich total überzeugt. Demnächst, bevor der Sommer ganz vorbei ist, würde ich gerne noch mehr Versuche machen, oder im nächsten Sommer, mal schauen. Jetzt bin ich gespannt, ob ihr heute noch Sonne für mich habt. Nächste Woche ist auch noch August, da sammle ich immer noch Sonnenmuster. 

Das neue Thema für September gebe ich heute schon bekannt, dann könnt ihr euch schon einfühlen und die Augen aufmachen. Ich wünsche mir Insektenmuster! Es sollte viel mehr brummen und summen, mustert Libellenfügel und Bienenstreifen, Fliegenschiss und Schmetterlinge, Mückenstiche, Ameisenstraßen und meinetwegen auch Spinnennetze (obwohl Spinnen keine Insekten sind) Das ist doch ein schönes Musterthema für den sonnigen September, oder was meint ihr?

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails