Mittwoch, 14. November 2018

Reisebücher, Stempel und Tapeten (Muster-Mittwoch 299)

Reisebücher nach ©muellerinart

(enthält Werbung für mich und die schönen Orte, an denen ich Workshops geben darf)

Ich bin schon wieder gereist am vergangenen Wochenende: Nach Marokko, Schweden, USA und Kanada, nach Hamburg und in das alte Land, habe eine Kreuzfahrt durchs Mittelmeer gemacht und ganz persönlichen Reisen durchs letzte Jahr unternommen.
Nein, eigentlich war ich nur in Bensheim und Mannheim, aber es standen Reisebücher auf dem Programm und so vielfältig waren die Themen der Bücher. Aber mal ganz von vorn. 


Stempelworkshop Sallys work-shop ©muellerinart
Am Freitag Nachmittag war ich zum zweiten Mal bei Sally in Bensheim zu Gast. In ihrem hübschen Work+Shop kamen wieder eine nette Runde Frauen zusammen und wir haben Stempel geschnitzt, gedruckt und Heftchen gebunden. Schaut mal hier: Es gibt einen tollen kleinen Film vom Workshop (Danke an Christian Hubrich und Malte Kirsch von Showmaker Entertainment für das tolle Video!)

Stempelworkshop Sallys work-shop ©muellerinartDer wunderschöne Laden bietet sehr viel Inspiration, so ging es schon ein wenig weihnachtlich zu, zumindest waren Sterne das liebste Stempelmotiv.

Stempelworkshop Sallys work-shop ©muellerinartBesonders gefreut hat mich zu hören, dass Projekte und Inspirationen aus Bunte BÜCHER im echten Leben in der Grundschule eingesetzt werden, wie schön! Vielen Dank für die tollen Rückmeldungen.
(im Februar komme ich wieder!)

Stempelworkshop Sallys work-shop ©muellerinart
Weiter ging die Reise nach Mannheim in den Jeromin Werkladen, wo es an diesem Wochenende ausgiebig in netter Runde um das Thema Reisebücher ging. Es war ein Experiment, wusste ich ja nicht, mit welchen Erinnerungen oder Plänen die Kursteilnehmerinnen kommen würden.

Workshop Reisebücher nach ©muellerinartSo gab es von mir die Technik für zwei verschiedene Buchtypen und ganz viel Material, Papiere, alte Atlanten, Tapeten, Leinen, Schnipsel...

Workshop Reisebücher nach ©muellerinart
Dazu auch Farben, Stempel und Schablonen, die reichlich genutzt wurden.

Workshop Reisebücher nach ©muellerinart





Workshop Reisebücher nach ©muellerinart
Nicht nur ich hatte Tapeten zum Buchbinden mitgebracht, sondern auch Kerstin. Sie hat kein Reisebuch im eigentlichen Sinne gemacht, sondern eins über die Reise in ihr neues altes Haus, das sie derzeit renovieren. Aus der alten Küche hat sie diese herrliche Retro-Tapete gerettet, die ich sofort zu einem Buch verarbeiten musste.

Tapetenbuch nach ©muellerinart
Das Motiv bot sich auch als Stempel an, den ich zwischendurch geschnitzt habe, ein Atlaspapier bedruckt und die Innenseiten des Büchleins damit beklebt: Mein Mustermittwoch-Beitrag für heute! Das Budapest-Reisebuch von letzter Woche habe ich übrigens nicht weiter bearbeitet, als Kursleiterin konnte ich mich nicht so tief in meine Erinnerungen verkriechen. Das mache ich dann nochmal in Ruhe zuhause.


Workshop Reisebücher nach ©muellerinart
Eine ganz besondere andere Ablenkung gab es auch noch zwischendurch. Tabea kam als Überraschungsgast vorbei! Aber dazu demnächst mehr auf dem anderen Kanal. 

Workshop Reisebücher nach ©muellerinart

Workshop Reisebücher nach ©muellerinart
Viel zu schnell geht so ein Wochenende vorbei. Die Reisebücher sind nicht alle komplett gefüllt, aber dennoch war die Ausbeute wieder reichlich, wie das traditionelle Final-Foto beweißt. 

Workshop Reisebücher nach ©muellerinartJede hat ein Ringbuch und ein Buch mit Gummiband-Bindung geschafft und noch so einiges mehr.  Vielen Dank euch allen für die Begeisterung und ganz besonders wieder an Sabine für die liebevolle Betreuung!
Workshop Reisebücher nach ©muellerinart
Beim genauen Hinsehen sieht man auch, dass einige Bücher in Tapete eingebunden sind, teilweise noch bedruckt. Und Ihr? Habt ihr auch etwas aus Tapete gemacht oder Tapetenmuster erfunden? Ich bin gespannt auf Eure Mittwochsmuster heute. Hier ist die November-Liste.

Das war mein letztes richtiges Workshop-Wochenende in diesem Jahr. Es kommen derzeit schon Anfragen für das nächste Jahr und ich kann heute nur sagen: Es gibt was Neues, aber das erzähle ich Euch ganz ganz bald, wenn ich soweit bin. Noch ein wenig Geduld!

Bis dahin möchte ich Euch gerne einladen zum Salon Creativ #9 kommenden Freitag und Samstag in Köln-Sülz. Dort darf ich zusammen mit anderen kreativen Leuten im Fotostudio von Monika Nonnenmacher ausstellen. Ich bringe meine Bunten Bücher, Papiere, Karten und Muster mit und verkaufe. Wenn ihr in Köln seid, kommt vorbei, ich freue mich!

Stempelworkshop ©muellerinart
Und ein kleines Workshop-Angebot habe ich auch noch für Euch.
Am Dienstag, 4. Dezember bin ich bei der Adventszeit auf Schloß Homburg dabei. Schaut mal hier.

Weihnachtliche DruckWerkstatt
für Kinder von 8–12 Jahren, 14–16 Uhr, 10 € p.P.
für Jugendliche und Erwachsene, 16.30–18:30 Uhr, 15 € p.P.
Sie können eigene Stempel aus Gummi schnitzen, bunte Papiere bedrucken und kleine Hefte binden. Ein großer Stempelfundus dient dabei als Inspiration.

So jetzt packe ich erstmal mal die Kisten von letzten Wochenende aus, die immer noch hier stehen und packe fürs nächste Wochenende und dann komme ich gucken, was ihr so gemustert habt.

Wünsche einen fleissigen November-Mittwoch!




Mittwoch, 7. November 2018

Budapest ohne Tapeten (Muster-Mittwoch 298)




Budapest nach ©muellerinart

(*Enhält unbezahlte Werbung)
Das vergangene lange Wochenende haben wir im wunderschönen Budapest verbracht. Ich hatte die Vorstellung, dass ich von dort tolle Tapetenmuster für den Mustermittwoch mitbringen würde. Aber wer konnte ahnen, dass es am ersten Novemberwochende möglich ist, sich fast die ganze Zeit außerhalb geschlossener Räume aufzuhalten und ohne Jacke durch die Straßen zu schlenden?

Budapest nach ©muellerinartÜberhaupt sollte man sich vorher keine Vorstellung von einem unbekannten Ort machen, sondern sich überraschen lassen. Hier schaue ich gerade ins Schaufenster des wunderbaren printa-studios im jüdischen Viertel, zufällig entdeckt, ganz ganz toll!

Budapest nach ©muellerinartZauberhaft war es im herbstlichen Licht über Brücken zu spazieren,
 Budapest nach ©muellerinart

Budapest nach ©muellerinart

und sogar die ungarischen Tortenspezialiäten im Straßencafé zu genießen. Im Inneren hatte das Café bestimmt großartige Tapeten, habe ich leider nicht gesehen.

Budapest nach ©muellerinart

Aber es gab gemusterte Fassaden und Dächer.

Budapest nach ©muellerinart
Budapest nach ©muellerinart Sogar der Dom war seltsam gemustert. Hier sollte es später eine Projektion geben, da waren wir aber schon wieder weg:

Budapest nach ©muellerinart



Auch bei unseren lieben Freunden in einer ganz ungemusterten Wohnung fand ich keine Tapetenmuster, nur schöne Treppengeländer.

Budapest nach ©muellerinart

Als Gastgeschenk hatte ich unserer Freundin ein Reisetagebuch mitgebracht, dass sie auf ihrer bevorstehenden Reise sehr gut gebrauchen kann. 

Reisebuch nach ©muellerinart Ich hatte auch ein Reisebuch dabei und zwar eins mit Tapeteneinband:

Reisebuch nach ©muellerinart
Gefüllt ist es bisher nur mit Notizen von diesem herrlichen Wochenende, die ich zwischendurch und auf der Rückreise machen konnte. Es war einfach wunderbar mit lieben Menschen, toller Jazzmusik, leckerem Essen in dieser beeindruckenden Stadt.

Reisebuch nach ©muellerinartCollagematerial und Fotos habe ich aber reichlich mitgebracht, so dass ich die leeren Seiten noch wunderbar füllen kann und die Eindrücke dauerhaft festhalten kann.

Reisebuch nach ©muellerinart
Am kommenden Wochenende mache ich schon wieder eine Reise, diesmal zum Thema "Reisebuch" nach Mannheim. Dort werde ich mit den Kursteilnehmerinnen im Jeromin Werkladen in Reiseerinnerungen oder Vorfreuden schwelgen und diese in Form bringen. Vielleicht komme ich dort zwischendurch auch dazu, mein Budapest-Buch zu ergänzen. 

Mittwoch, 31. Oktober 2018

Hassliebe Kürbis (Muster-Mittwoch 297)

Kürbismuster nach ©muellerinart
Ist heute Halloween? Und ich mache Kürbismuster?
Ach nee, das ist ja so gar nicht meins. Ich mag weder diesen schrecklichen Feiertag, noch die passende Dekoration dazu, die Farbkombination orange-schwarz eigentlich auch nicht. Allerdings mag ich Kürbis. Und als am Wochenende diese Kürbisspalten auf dem Backblech lagen, war die Idee für ein neues Muster – zum letzten Mal mit Herbstfrüchten – geboren.

Kürbismuster nach ©muellerinartDer frische Topf schwarzer Tusche, den ich schon für die Adventspost (schon angemeldet?) gekauft habe, wollte ausprobiert werden. So füllten sich die Skizzenbuchseiten mit gebogenen Formen.

Kürbismuster nach ©muellerinart
Kürbismuster nach ©muellerinart
Mein Skizzenbuchpapier, das recht dünn ist, ist nicht für den kräftigen Tuschestrich gemacht. Die Tusche läuft aus und schlägt durch. Allerdings bin ich dabei ziemlich schmerzfrei. Ich mag es eigentlich ganz gerne, wenn etwas auf den Seiten durchschlägt. So ergänzt sich die nächste Seite, es gibt eine Vorgabe, an der ich anknüpfen kann, die Seiten hängen zusammen, Vorder-und Rückseite ergeben eine Einheit, das Umblättern wird spannend. Der orangefarbene Marker, mit dem ich die Spalten coloriert habe, schlägt auch hemmungslos durch. Mache ich es zum Stilmittel!

Kürbismuster nach ©muellerinart
Die Spalten-Formen inspirierten mich zu neuen Mustern, die ich in verschiedenen Varianten ausgedruckt habe. Aus den Papieren könnte man schöne Martinslaternen oder Windlichter basteln, ich habe aber keine Kinder im Laternenalter mehr.
Heute Abend sollten bitte auch keine Kinder an der Tür klingeln, "Süßes oder Saures" find ich blöd. Trotzdem habe ich einen kleinen Vorrat am Süßem im Haus. Den gebe ich lieber nächste Woche ab, wenn hoffentlich Kinder mit Martinslaternen aus der Nachbarschaft an der Tür klingeln.

Kürbismuster nach ©muellerinartUnd ihr? Was haltet ihr von Kürbis und Halloween? Habt ihr noch letzte Herbst-Früchte-Muster für mich? Dann verlinkt sie zum letzten Mal in der Oktober-Liste.

Der November beginnt schon morgen und wir hatten da noch ein Muster-Thema im Vorrat. Ihr errinnert euch an die Abstimmung? Das November-Muster-Thema ist Tapete. Machen wir es uns drinnen gemütlich und erfinden wir neue Muster für die Wände, oder machen etwas Neues aus alter Tapete? Ich bin gespannt, was euch zum November-Thema einfällt.





Und falls ihr es noch nicht mitbekommen habt: Die Anmeldung für die Adventspost 2018 läuft noch bis Sonntag, seid ihr schon dabei?

Montag, 29. Oktober 2018

Adventspost 2018


Habt ihr schon gesehen? Auf unserem Post-Kunst-Werk-Blog startet heute die Anmeldung zur Adventspost. Schaut mal vorbei und meldet euch im Laufe der Woche an.

Thema: Schwarz-Weiße Weihnachtszeit

Technik: Mark Making

Alle Infos und Anregungen im Blog.

Wer die Postkunst noch nicht kennt: 3 mal im Jahr veranstalten Tabea und ich Postkunst Projekte. Nun kommt die Adventspost auf uns zu. 24 Teilnehmer schicken sich gegenseitig Post, sodass jeder täglich Kunstwerke im Briefkasten findet.

Unsere Philosophie, alle bisherigen Projekte und noch mehr findet ihr im Blog des Post-Kunst-Werks.
 
Tabea und ich freuen uns auf Schwarz-Weiße-Weihnachten.

Mittwoch, 24. Oktober 2018

Pilzsuppe (Muster.Mittwoch 296)

Pilzmuster im Skizzenbuch nach ©muellerinart
*Werbung wegen Verlinkung

Am letzten Mittwoch gab es zum Mustermittwoch so viele Pilze, da konnte ich nicht anders, ich musste mir auch mein Pilzsüppchen kochen. Zwar ist in diesen Tagen gar nicht viel Zeit für Einfach-so-Mustererei, so vieles steht gerade an und ist in Bewegung. 

Aber Zeit war letzte Woche für ein minikleines Bloggertreffen mit Katrin und Christine, dreiviertel unseres 15fünfzehn-Teams, lange hatten wir uns nicht mehr gesehen. So habe ich mich gefreut, dass wir in der Herbstsonne in meinem Garten Christines Käsekuchen essen konnten und ich den beiden danach in meinem Arbeitszimmer meinen Plotter vorführen konnte. Ganz schöne sonnendurchflutete Bilder davon gibt es bei Katrin zu sehen.

Pilzmuster im Skizzenbuch nach ©muellerinart
Christine hatte eine Pilzvorlage mitgebracht, die wir als Schablone geschnitten haben, und Katrin eine Rastervorlge, die schon in ihre Collagen eingeflossen ist. Falls jetzt noch jemand fragt: Nein, ich gebe keine Plotter-Empfehlungen, bin ich doch auch nur so mäßig glücklich mit meinen, ist halt ein Werkzeug.

Buntpapierfabriks Pilzmuster im Skizzenbuch nach ©muellerinart

Trotz Plottergerrappel im Hintergrund haben wir uns wunderbar unterhalten und ausgetauscht, uns gegenseitig in unserer Mustergeheimnisse eingewiesen. Christines Pilzstempel durfte ich in meinem Skizzenbuch ausprobieren. Selbst einen Pilzstempel zu schnitzen, habe ich in diesen Tagen nicht geschafft, aber einen frischen Champigon nicht in die Pfanne geschmissen und am Samstag Abend auf seine Stempelfähigkeiten getestet.

Pilzmuster im Skizzenbuch nach ©muellerinart
Klappt! Erstaunlich gut, nur war es am Abend zu dunkel zum Fotografieren.

Pilzmuster im Skizzenbuch nach ©muellerinartAm nächsten Morgen war dann der Pilz nicht mehr frisch, aber auch in dem Zustand dekorativ.

Pilzmuster im Skizzenbuch nach ©muellerinart
Die Pilzseiten im Skizzenbuch habe ich noch mit ein paar Musterschnipseln meiner nagelneuen Geschenkpapiere ergänzt.

Pilzmuster im Skizzenbuch nach ©muellerinartVier neue Motive, alle entstanden aus meinen Scherenschnitt-Mustern, gibt es jetzt bei Papierjunkie, kleingemusterte zurückhaltende Motive für die dunkle Jahreszeit. Ich streichle sie noch und überlege, was ich als erstes damit machen werde (außer den kleinen Schnipseln im Skizzenbuch). 

Pilzmuster im Skizzenbuch nach ©muellerinart
Eigentlich habe derzeit gar keine Zeit für Einfach-mal-so-ein-Buch-Binden oder so, aber die muss man sich halt nehmen. Und das werde ich zwischendurch auch tun und bei euch gucken, welche Mustersuppe ihr heute gekocht habt.
Passt nicht Manos Fliegenpilz-Karte, die gestern im Briefkasten lag, perfekt zu dem Papier? Herzlichen Dank, liebste Mano! Post folgt!

Welche Herbstfrüchte kommen bei euch in den Mustertopf? Bitte verlinkt sie in der Oktober-Liste!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails