Mittwoch, 17. Oktober 2018

Blätterzauberei: Meine ersten Eco-Print-Versuche (Muster-Mittwoch 295)

Ecoprint nach ©muellerinart

*Werbung unbezahlt, nein selbst bezahlt!

Ecoprint wollte ich schon lange einmal machen. Ausprobieren, wie man Pflanzen ihren Farbstoff entlockt und Blätter dauerhaft ohne zusätzliche Farben auf Stoff und Papier bannt. Im Textilstudio Speyer und im Jeromin Werkladen habe ich aus Brunhildes Hexenküche so einige Beispiele und Zutaten gesehen. Aber dort war ich bisher nur zu eigenen Workshops zu Gast, das war keine Zeit für Pflanzendruck-Experimente.
Vor einiger Zeit war Christiane Roth war bei meinem  Buchbinde-Workshop im Papiermuseum und hat ihre herrlichen naturbedruckten Papiere und Stoffe zu Büchern verarbeitet. Damals habe ich mir schon vorgenommen, ich komme einmal zu einem Workshop zu ihr ins Bergische Land. Auch die Experimente von Ghislana und Mano im Sommer habe ich mit Spannung verfolgt und von Mano sogar ein kleines Büchlein mit Ecoprints zum Geburtstag bekommen. Wie gut, dass mich Annette im September, als sie mich auf dem Papiermarkt besuchte, wo Christiane in diesem Jahr auch einen Stand hatte, fragte, ob wir nicht einmal zusammen einen Workshop besuchen sollen.

Werkstatt Christiane Roth ©muellerinartDanke, Annette für diesen Anstupser! So fuhren wir also in der letzten Woche, aus Mönchen-und Bergisch Gladbach hinaus ins herbstlich leuchtende Bergische Land bei Nümbrecht, wo Christiane in ihrem wunderschönen Haus und Garten mit Werkstatt-Häuschen ihre Workshops gibt. Nach einem Rundgang durch Haus, Garten und Ausstellung, einer ausführlichen Einleitung ins Thema, der Vorbehandlung der Stoffe und Papiere mit besonderen Beizen – von Chemie habe ich ja so gar keine Ahnung – konnten wir loslegen. Blätter hatten wir in der Woche davor schon gesammelt und sortierten diese nach Druckeigenschaften und Möglichkeiten. Wir lernten, dass Blätter nicht die Farben abgeben, die sie gerade haben, ein knallrotes Herbstblatt hinterlässt nicht ein genau solchen Abdruck. Die Farbigkeit der Drucke ist abhängig von vielen vielen Faktoren und nur mit viel Fachwissen steuerbar. Wie gut, dass Christiane uns so gut einführte ins Thema und die Blätter aussortierte, die erfahrungsgemäß die Farbe nicht gerne hergeben.

Werkstatt Christiane Roth ©muellerinartDas üppige Blätterbuffett verarbeiteten wir im Laufe des Tages, wir arrangieren und komponierten auf Stoffen und Papieren, während Christiane immer wieder in ihre Küche rüber sprang, die Töpfe füllte und ausleerte.
Eine ganz besondere Technik auf Papier hatte uns in ihrer Ausstellung fasziniert und das wollten wir auch: Ein Lasagne-Büchlein: geschichtete Papiere mit Blättern dazwischen, fest verschnürt und in einem ganz besonderen Sud gekocht. Hier schichtet Annette gerade noch das Bündel:

Werkstatt Christiane Roth ©muellerinart
Werkstatt Christiane Roth ©muellerinart

Das allerschönste war dann das Auspacken der duftenden Rollen und Pakete, wie Weihnachten! Ich hatte meine Kamera nicht dabei und sowieso die Hände voll. Annette zeigt heute auch ihre Bilder, schaut mal nachher bei ihr. Wir waren hin und weg, wie toll sich die Blätter darstellen.

Werkstatt Christiane Roth ©muellerinart

Deshalb hier Fotos der fertigen Papiere und Stoffe nach dem Trocknen ein paar Tage später.

Ecoprint nach ©muellerinart

Das sind die Seiten des Lasagne-Drucks, ist das nicht großartig?

Ecoprint nach ©muellerinart

Das genaue Geheimnis der dunklen Ränder verrate ich nicht, das könnt ihr bei Christiane lernen. Überhaupt ist diese Technik sehr geheimnisvoll, ein wenig Hexenküche halt. Aber trotzdem hat man so einiges an Gestaltungsmöglichkeiten, das war meine größte Frage vor dem Kurs. Ist das alles nur Zufall? Nein, man kann sehr gut gestalten, je nachdem wie man die Blätter anordnet und kombiniert.
Bis ich das wirklich einmal für mich alleine ausprobiere, wird wohl noch etwas Zeit vergehen. Lieber fahre ich nochmal raus ins Land.

Ecoprint nach ©muellerinart

Es ist unglaublich, mit welcher Detailgenauigkeit und Plastizität sich die Blätter abbilden, gerade auf Papier bin ich davon absolut begeistert.

Ecoprint nach ©muellerinart

Meine Stoffe wirken dagegen etwas fad, aber auch daraus werde ich noch so einiges tolles zaubern können.

Ecoprint nach ©muellerinart

Ecoprint nach ©muellerinart

Ich dachte schon an ein Patchwork-Kissen, das könnte ich mal nähen, aus diesen Herbstfrüchte-Mustern. Naja, Früchte stimmt nicht ganz, auch wenn diese Blätter fast aussehen wie Pflaumen.

Ecoprint nach ©muellerinart

Aber Christiane hatte in ihrer Ausstellung schon genau das passende Kissen für mein Sofa, das musste einfach mit, so wunderschön:

Ecoprint nach ©muellerinart

Und bestimmt bekommt das auch eines Tages noch ein Kissen-Geschwisterchen aus meinen eigenen Drucken.

Ecoprint nach ©muellerinart
Jetzt bin ich gespannt, wie ihr in dieser Woche den sommerlichen Herbst eingefangen habt. Zeigt ihr mir eure Herbstfrüchte-Muster in der Oktober-Liste.

Hier nochmal die gesamelten Infos:
Workshops bei Christiane Roth
Workshops im Textilstudio Speyer
Das Buch von Brunhilde und Fritz: Naturdruck mit Pflanzenfarben auf Stoff




Kommentare:

  1. Wie schön deine Ausbeute - auf Papier ein Traum, ein SToff mit viel Potenzial und ein Kissen, das meisterlich ist! Wirklich richtig schön! Auch die WErkstatt sieht nach einem tollen Platz zum Arbeiten aus, was ist das herrlich! Ich freue mich zu sehen, was du mit den vielen Ergebnissen arbeiten wirst und melde mich noch diese Woche wegen unseres anderen Projektes bei dir. Lieben Gruß. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Was für wunderbare Blätter Drucke! Die überraschenden Farben und wie genau man die Blattadern sehen kann! Und ja, da werden tolle Kissen draus, da sind die Stoffstücke ja wie für gemacht! Das ist definitiv etwas, was ich auch Mal machen möchte. (Ein Buch kann man sicher damit...?)
    Etwas ganz Besonderes!
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Michalea,
    es ist wirklich erstaunlich, wieviel Farbe die Blätter abgegeben haben! Es sind so wunderschöne Muster entstanden! Eine tolle Art, sich die Natur auf Stoff zu bringen und das ZuHause damit zu verschönern!
    Ich wünsche Dir einen schönen und sonnigen Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. ... das ist ja Natur pur, wunderschöne Muster und Drucke. Die Farben herrlich, welch eine Vielfalt. Toll!
    LG Sigrid

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Michaela, da hast Du ja doch noch ein paar tolle Bilder gemacht. Ich habe ganz vergessen die schönen Seiten mit dem lila Rand zu fotografieren. Die liegen noch zum Pressen in irgendeinem Buch ;) Daraus werde ich auf jeden Fall ein Büchlein binden und dann zeige ich es nochmal. Ja es war ein wunderbarer Tag mit Christiane und Dir. Die Ergebnisse begeistern mich immer wieder und ich brenne darauf sie zu verarbeiten. Außerdem kann ich an keinem schönen Blatt mehr vorbeigehen ohne mir vorzustellen wie man es auf Stoff oder Papier bannen kann. :D
    Ganz liebe Grüße und genieße die herrlichen Tage,
    Annette

    AntwortenLöschen
  6. Na, das ist ja ein Ding! Als ich das Foto von dem kleinen Häuschen sah, fiel mir sofort ein Filzkurs ein, den ich vor vielen vielen Jahren auch in einem so schönen Garten gemacht hatte. Aber erst als ich dann auf Christianes Seite geguckt habe,merkte ich, dass meine Erinnerung stimmte. Sie gibt nun also auch EcoPrintKurse! Und das bei dem schönen Wetter im Garten.... die Ergebnisse sind super und das Kissen passt perfekt zu dir!
    Bis morgen, liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. Oh, so herrlich intensiv können Eco-Prints werden! Besonders gelungen sind ja die Drucke mit Violett und gelb, bin total geflasht davon. Werden die Farben wohl so bleiben, oder verändern sie sich noch? Im Patchwork verarbeitet kommen die Blattdrucke so richtig toll zur Geltung, klasse mit den helltürkisen Stoffen!
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schön, besonders auf Stoff!

    AntwortenLöschen
  9. Wie klasse ist das denn!!!
    Das sind tolle Ergebnisse und eine super interessante Technik. Danke für die vielen tollen Fotos und Erläuterungen.
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  10. Oh, welch schöne Ergebnisse!!!1 Ich liebe Eco-Printing und fahre nächste Woche wieder nach Speyer zu einem Kurs. Dein Bericht ist ein schöner Einstieg ins Thema. DANKE!!!
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  11. Eco Print klingt nach einem Geheimtipp und mit so tollen Effekten... was man alles mit Blättern machen kann... ich gehe dann am Wochenende mal sammeln.
    Eine tolle Möglichkeit die wunderschönen Herbstfarben zu konservieren.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  12. ich bin gänzlich verzaubert von deinen tollen drucken!! so detailliert sind meine noch nicht geworden, sollen sie aber auch gerne mal werden!! schade, dass das bergische land so weit weg ist, sonst würde ich sofort einen kurs buchen!! das kissen wäre auch genau meins!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  13. Wie schön, ich schaue euch voller Begeisterung zu... Oja, es ist eine große Freude so in der Blätterhexenküche herumzuprobieren... Ich glaube auch, dass man da nie auslernt... Ich werde 2019 sicher wieder zu Brunhilde fahren... Aus zu faden oder zu dunklen Stoffen oder Papieren kann man immer noch was macheh... Ich zerrupfe gerade einiges für meine Herbstklänge-Collagen ;-), und einen erst fad und dann zu dunkel gewordenen Stoff werde ich farbig besticken. Das Kissen ist wunderbar! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: Sagen Sie mal, Frau Müllerin, Sie müssen ihre Posts aber doch auch auf der Liste verlinken, die Herbstliste ist doch sonst so unvollständig...

      Löschen
    2. Oh, da haben sie natürlich Recht, Frau Jahreszeitenbriefe, schon passiert!

      Löschen
  14. Liebe Michaela,
    das sind ja wunderschöne Eco-Prints. Ganz toll der Lasagne Druck mit den lila Rändern. Bin ganz beeindruckt. Auch das Kissen ist so schön.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  15. Meine Güte, ich bin schwer beeindruckt. Hier ist ja ein Bild oder Druck schöner als der andere. Auch die Stoffe finde ich gelungen.
    Toll dieses Geben und Nehmen: lehren und lernen. Lg Maren

    AntwortenLöschen
  16. Oh wow, wie schön! Wahnsinn, wie genau sich die Strukturen der Blätter abbilden. Irgendwie habe ich mir noch nie Gedanken darüber gemacht, dass man Eco-Print auch auf Papier machen kann, aber total logisch. Aber ich bin sicher, da gehört viel Wissen und Erfahrung dazu, bis man eine Blätterhexe wird. Da ist so ein Wochenende unter erfahrener Anleitung eine prima Sache. Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Michaela,

    bis zum Kissen dachte ich noch, naja, ganz nett. Aber dann hat es mich doch gecatcht. Denn hier passt einfach alles zusammen. Das htte ich auch mitgenommen und kann Deine Entscheidung sehr gut nachvollziehen.

    LG Mareike

    AntwortenLöschen
  18. Beeindruckend, wirklich! Ich bin sehr auf Dein Kissen gespannt.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  19. Schwer beeindruckt bin ich, wow, sind die Papiere und auch die "faden" Stoffe schön geworden! Die dunklen Ränder sind sehr wirkungsvoll. Tolle tolle Sachen! Nachtgrüße, Eva

    AntwortenLöschen
  20. Oh, das hört sich sehr interessant und toll an!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen

Anonyme Kommentare sind jetzt wieder zugelassen, aber dazu dann auch die Sicherheitsabfrage, sonst werde ich mit Spam Mails zugemüllt. Ich bitte dafür um Verständnis. Vielen Dank für jeden Kommentar!

Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung (https://muellerinart.blogspot.de/p/datenschutz.html) sowie die Datenschutzerklärung von ((https://policies.google.com/privacy?hl=de) Google gelesen hast und akzeptierst.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails